Foto: AP

Alex Choroschilow - der Steirerbua aus Sibirien

28.01.2015, 16:30
Der Russe Alexander Choroschilow katapultierte sich mit seinem ersten Weltcup-Erfolg beim Nachtslalom in Schladming in die Mitfavoritenrolle für die WM in Vail.
Choroschilow feierte in Schladming in seinem 122. Weltcup- Rennen den ersten Triumph . Der Russe, der im Winter viel in Ramsau am Dachstein im russischen Olympiastützpunkt oder privat beim russischen Alpinkoordinator Wolfgang Mitter wohnt, ist also schon sehr lange aktiv. Aber sein Bekanntheitsgrad ist erst jetzt mit der furiosen Gala auf der Planai (1,44 Sekunden Vorsprung vor Stefano Gross) so richtig explodiert.

Sein Erfolgslauf (jeden der acht Saison- Slaloms hat der 30- Jährige in den Top Ten beendet) soll bei der WM weitergehen. Der "Steirerbua aus Sibirien", der im extrem östlich liegenden Kamtschatka aufwuchs, ist in Vail und Beaver Creek nun Mitfavorit für den Slalom, sagt auch selbst voller Selbstvertrauen: "Ich habe gewonnen und nun natürlich auch mehr Erwartungen an mich."

Wesentlich an seinem Aufschwung beteiligt ist der slowenische Trainer Jan Hladnik, der den einstigen Allrounder vor vier Jahren zum Slalomspezialisten umfunktioniert hat. Der Nightrace- Sieger erklärt ganz trocken: "Wir haben seitdem viel daran gearbeitet, wie man ohne Fehler Ski fährt. Nun habe ich eine konstantere Position und bessere Balance. Und ich habe einen sehr guten Konditionscoach. Früher habe ich hier die letzten 15 Tore nicht mehr fahren können, weil meine Beine müde waren."

Feierbiest kann gut mit Champagner umgehen

Dazu soll er früher ab und zu auch einmal etwas zu viel gefeiert haben. Dass er mit Champagner gut umgehen kann, sah man in Schladming bei der Siegerehrung. Aber heute ist "Sascha" ein fürsorglicher Familienvater. Mittwoch reiste er sofort zu seiner Frau Maria und der acht Monate alten Tochter Anna, die in der Nähe von Moskau wohnen. "Die Familie", betont Choroschilow, "ist meine Kraftquelle. Dort hole ich mir die nötige Kraft für die WM."

28.01.2015, 16:30
Matthias Mödl, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum