Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.09.2016 - 10:44
Foto: AFP/HO AL-FURQAN MEDIA, AFP

US- Spezialeinheit auf der Jagd nach dem IS- Kalifen

31.03.2016, 06:15

Es ist eine Jagd ohne Gnade, die von US- amerikanischen Spezialeinheiten wie der Delta Force seit geraumer Zeit im Irak und in Syrien betrieben wird: Ganz gezielt werden die wichtigsten Kader der Terromiliz Islamischer Staat liquidiert.

"Kill or capture" werden die Einsätze der angeblich rund 200 Elitesoldaten der Amerikaner im Irak und in Syrien offiziell genannt - auf Deutsch: Töten oder fangen!

Vorrangiges Ziel dabei ist es, die wichtigsten Mitglieder aus den Befehlsstrukturen des IS gefangen zu nehmen, um so an weitere Informationen zu gelangen. Das dürfte auch schon in einigen Fällen gelungen sein, oft jedoch werden die US- Soldaten in wilde Gefechte verwickelt, im Zuge derer die gesuchten Islamisten erschossen werden.

"Der Tschetschene" Abu Omar al-Schischani wurde mit ziemlicher Sicherheit getötet.
Foto: AP

"Kriegsminister" und "Finanzminister" bereits getötet

Das passierte etwa bei der Jagd auf den "Kriegsminister" des IS, den aus dem Kaukasus stammenden, kampferfahrenen Befehlshaber Abu Omar al- Schischani, genannt "der Tschetschene", oder bei der geplanten Gefangennahme des "Finanzministers" der Dschihadisten, des Irakers Abdul Rahman Mustafa al- Kaduli, der vergangene Woche gemeinsam mit seiner Eskorte erschossen wurde .

Foto: www.rewardsforjustice.net

"Most wanted", also das Hauptziel der Amerikaner, ist der selbst ernannte Kalif des militärisch sowohl in Syrien als auch im Irak immer weiter zurückgedrängten Islamischen Staates, Abu Bakr al- Baghdadi. Barack Obama würde wohl als erfolgreichster Präsident im Anti- Terror- Kampf gelten, wenn es ihm gelingen sollte, nach Al- Kaida- Boss Osama bin Laden auch Baghdadi zur Strecke zu bringen.

Dem Kalifen Baghdadi schon sehr nahegekommen

Mit Abdul Rahman Mustafa al- Kaduli sind die US- Spezialeinheiten dem Terror- Kalifen jedenfalls schon sehr nahegekommen, denn Kaduli galt als der zweite Mann hinter Baghdadi. Eigentlich hätte er gefasst und in ein irakisches Gefängnis zum Verhör gebracht werden sollen. Das ist aber nicht gelungen. Obama lässt jedenfalls verlauten, dass es sein Ziel ist, den IS vor Ablauf seiner Amtszeit - also bis zum Jahreswechsel - weitgehend zu besiegen.

31.03.2016, 06:15
Christian Hauenstein, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum