Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.09.2016 - 03:54
Condoleezza Rice war Außenministerin unter US-Präsident George W. Bush.
Foto: AFP

US- Republikaner: Rice könnte Trump wegputschen

02.06.2016, 06:00

Höchst brisante, neue Putschgerüchte gegen den von vielen republikanischen Parteigranden verachteten Donald Trump heizen den Kampf um die US- Präsidentschaftskandidatur neu an: Condoleezza Rice, frühere Sicherheitsberaterin im Weißen Haus und Außenministerin unter Präsident George W. Bush, könnte Trump noch wegputschen.

Aufgekommen sind die Gerüchte nach einem im Internet verbreiteten Tweet des alten republikanischen Haudegens und Strategen Bill Kristol (siehe Tweet unten), der unlängst geschrieben hatte: "Es wird eine unabhängige Kandidatur geben - eine beeindruckende, mit einem starken Team und einer wirklichen Chance."

Seither brodelt es wieder im Kampf um die Präsidentschaftskandidatur bei den Republikanern, die Trump nach seinem Erreichen der notwendigen Delegiertenstimmen für den Nominierungsparteitag im Sommer eigentlich so gut wie in der Tasche hat. Theoretisch. Denn laut den republikanischen Parteistatuten können auf dem Parteitag auch unabhängige, vom Parteiestablishment gestützte Gegenkandidaten antreten. Und wenn so ein Kandidat oder eben eine Kandidatin den ersten Wahlgang gegen Trump halbwegs gut überstehen sollte, werden die Karten neu gemischt.

Auch der Senator aus Nebraska, Ben Sasse, gilt als möglicher Putschkandidat gegen Trump.
Foto: AFP

Trump wegen Putschversuche nervös

Trump jedenfalls reagierte auf die neuen Gerüchte auffallend nervös und mit wüsten Schimpfkanonaden (siehe Tweets unten). Das täte er nicht, wäre er sich seiner Position sicher.

Die bekanntesten Gesichter unter den möglichen Putschkandidaten sind Mitt Romney, der allerdings dementiert und außerdem schon zweimal im Kampf um das Weiße Haus gescheitert ist, und eben Condoleezza Rice - die vorerst nicht dementiert hat. Ein weiterer Kandidat wäre der bei uns weitgehend unbekannte moderate Senator Ben Sasse aus Nebraska.

Donald Trump
Foto: AFP

Arbeitet Obama am Putsch gegen Clinton?

Aber auch bei den Demokraten verdichten sich bekanntlich Gerüchte um eventuelle Putschpläne.   Ausgerechnet Präsident Barack Obama, der sich stets öffentlich hinter der Präsidentschafstkandidatin Hillary Clinton stellte, wird nun verdächtigt, an einem Putschplan zu arbeiten, der die Kandidatur seines Vizepräsidenten Joe Biden ermöglichen könnte.

02.06.2016, 06:00
Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum