Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.09.2016 - 09:08
Foto: Associated Press

Schlechtes Wetter: 40 Prozent weniger Flüchtlinge

23.02.2016, 10:40

Die Zahl der in Griechenland ankommenden Flüchtlinge ist im Jänner nach Angaben der EU- Grenzschutzagentur Frontex auf rund 68.000 gesunken. Das sei ein Rückgang um fast 40 Prozent im Vergleich zum Dezember, teilte die Behörde am Montag in Warschau mit. Der Rückgang sei vor allem auf das schlechte Wetter zurückzuführen, das die Überfahrt mit Booten erschwerte. Derzeit steigen die Zahlen freilich wieder.

Auch an der italienischen Küste ging die Zahl der Flüchtlinge - die meisten von ihnen aus Nigeria - nach Frontex- Angaben im ersten Monat des Jahres um 42 Prozent zurück. Insgesamt seien 5600 Flüchtlinge angekommen, hieß es. Auf der Balkan- Route sank die Zahl der Flüchtlinge, die in die EU zu gelangen versuchten, auf 65.300 Menschen. Im Vergleich zum Dezember sei dies ein Drittel weniger.

Nach Jänner- Rückgang steigen Zahlen wieder

Nach dem Rückgang im Jänner steigen die Zahlen derzeit wieder rapide. Vom 15. bis 21. Februar gab es laut Frontex insgesamt 19.383 Grenzübertritte von der Türkei nach Griechenland - im Durchschnitt 2769 täglich.

23.02.2016, 10:40
red/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum