Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 13:08
Foto: thinkstockphotos.de, facebook.com/meliphotodesignde

Perverser ködert pferdeverrückte Mädchen im Web

12.11.2016, 11:09

Dass das Internet viele Gefahren birgt, ist den wenigsten bewusst. Doch die Warnung, die eine Fotografin nun auf Facebook teilte, ruft genau diese Gefahren wieder ins Gedächtnis. Im Visier: junge, pferdeverrückte Mädchen! Mit einer angeblichen Reitbeteiligung bzw. einem Mitreitpferd werden die zwischen zwölf und 15 Jahre alten Teenager geködert. Dann sollen sie plötzlich Fotos in Bikini und Unterwäsche schicken ...

Die Masche ist immer die gleiche: Ein junges Mädchen, das online nach einem Mitreitpferd sucht, weil kein Geld für ein eigenes Tier da ist, erhält eine Nachricht. Viele Pferdebesitzer bieten tatsächlich gegen Kostenbeteiligung an, dass andere Personen das Pferd reiten - nichts Ungewöhnliches also. Eine Person namens "Maja" oder "Marina" schreibt die jungen Mädchen an. Nach einer kleinen Einleitung über das zur Verfügung stehende Reitpferd verlangt die Person ein Bild der Mädchen.

Wird das Foto geschickt, so offeriert die Person plötzlich ein Fotoshooting für einen bekannten Hersteller von Pferdesportartikeln: "Du bist echt sehr hübsch! Also meine Freundin Meli S. macht Shootings für L. und so. Guck mal ihre Seite. Pro Shooting zahlt Pferdesporthaus L. circa 150 Euro. Hättest du Spaß daran?" Dazu wird der Link zur Website einer Fotografin mitgeschickt.

Foto: APA/dpa/Nicolas Armer

"Schick mir Fotos in Bikini und Unterwäsche"

Die meisten Mädchen reagierten sehr erfreut darüber und fühlten sich geehrt, dass ausgerechnet sie für ein Shooting angesprochen werden. Nach Prüfung der Website, die tatsächlich von einer Profi- Fotografin stammt, die für den Pferdesportfachhändler tätig ist, geben viele ohne Bedenken ihren Namen, Telefonnummer und Geburtsdatum preis.

Die unbekannte Person fordert daraufhin mehr Bildmaterial ein: "Fotos von vorne und seitlich - stehend und sitzend (auf einem Stuhl oder ähnlichem) in Reitsachen, normalen Sachen sowie im Bikini oder Unterwäsche." Angeblich sollen damit die Körpermaße erfasst werden. Auch ein Treffen wird vorgeschlagen.

Fotografin veröffentlicht Warnung

Besorgte Eltern und misstrauische Mädchen kontaktierten allerdings die Fotografin direkt, die jetzt eine Warnung veröffentlichte. Auch die Behörden wurden bereits eingeschaltet, der Täter dürfte in ganz Deutschland agieren. "Die Polizei geht nicht davon aus, dass es sich um eine Frau handelt", schreibt die Fotografin auf Facebook.

Ob es auch außerhalb Deutschlands zu solchen Fällen gekommen ist, ist nicht bekannt. Betroffene sollten sich allerdings unbedingt an die Polizei wenden. Generell sollten Eltern ihre Kinder dazu anhalten, niemals Bilder an Unbekannte zu schicken. Seriöse Anzeigen für Mitreitpferde enthalten zudem immer den vollen Namen und die Telefonnummer des Anbieters!

12.11.2016, 11:09
Michaela Braune
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum