Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 06:08
Foto: Twitter.com/CIA

CIA twittert Minutenprotokoll der Bin- Laden- Tötung

02.05.2016, 12:14

Auf den Tag genau fünf Jahre nach der Tötung von Al- Kaida- Chef Osama Bin Laden hat die CIA ein minutengenaues Protokoll der Kommandoaktion online gestellt. Unter dem Hashtag #UBLRaid notierte der US- Geheimdienst im Kurzbotschaftendienst Twitter die einzelnen Schritte des Einsatzes - "so, als ob er heute stattfinden würde". Bin Laden war am 2. Mai 2011 von US- Spezialkräften in seinem Haus in Pakistan erschossen worden.

"13.51 Uhr - Hubschrauber fliegen aus Afghanistan Richtung Abbottabad, Pakistan", lautet einer der Tweets.

Über die Ankunft der US- Spezialeinheit Navy Seals im Versteck Bin Ladens heißt es: "15.30 Uhr - zwei Helikopter landen auf Anwesen in Abbottabad, Pakistan. Einer stürzt ab, aber der Angriff wird ohne Verzögerungen oder Verletzte fortgesetzt."

Zudem postete die CIA das berühmte Foto von US- Präsident Barack Obama und anderen Regierungsvertretern, die den Einsatz damals im Lagezentrum des Weißen Hauses per Liveschaltung verfolgt hatten.

Neun Minuten später wurde dann die Tötung des Al- Kaida- Chefs verkündet. "Osama Bin Laden im dritten Stockwerk entdeckt und getötet."

Kritik von Twitter- Usern

Die ungewöhnliche Twitter- Aktion des Geheimdienstes stieß bei einigen Nutzern auf Kritik. Ob nun auch ein Minutenprotokoll über den Abwurf der Atombombe auf Hiroshima 1945 geplant sei, fragt etwa Nutzer Kris Knight. "Oder ist das dann schlechter Geschmack?"

CIA hat IS- Chef Baghdadi im Visier

Unterdessen schloss CIA- Chef John Brennan nicht aus, dass es gegen IS- Chef Abu Bakr al- Baghdadi eine ähnliche Aktion wie bei Bin Laden geben könnte. "Wir müssen die Führung beseitigen, die den IS anleitet, diese schrecklichen Angriffe auszuführen", sagte Brennan. "Wenn wir Baghdadi bekämen, würde das einen großen Einfluss auf die Organisation haben." Der IS sei nicht nur eine Organisation, er sei regelrecht ein "Phänomen" und werde die USA in den kommenden Jahren beschäftigen.

In diesem Anwesen im pakistanischen Abbottabad wurde Osama Bin Laden von der US-Armee aufgespürt.
Foto: APA/AFP/Farooq Naeem

02.05.2016, 12:14
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum