Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 14:51
Foto: dpa/Roland Weihrauch (Symbolbild)

Zank um Steirer Hühner- Großstall geht weiter

24.05.2016, 07:54

Darf er nun, oder darf er nicht? Weil Markus Lukas mit dem Bau seines Megahühnerstalls in Gosdorf bereits begonnen hat, sehen Tierschützer Rot. Sie verlangen wegen einem noch anhängigen Verfahren einen sofortigen Baustopp. Projektwerber und Behörde sehen die Sachlage allerdings anders.

Aus Sicht des Projektwerbers verliefen die letzten drei Jahre zäh: Fünf Verhandlungen fanden am Landesverwaltungsgericht zum geplanten Stallbau im südsteirischen Gosdorf statt, einen Termin gab's beim Bundesverwaltungsgericht in Wien. Letztendlich bekam Markus Lukas im Februar dieses Jahres aber grünes Licht für seinen Hühnerstall, da - laut Behörden - sämtliche Grenzwerte zu Geruchs- , Staubbelästigung usw. eingehalten werden.

Markus Lukas auf seiner Baustelle. Bis September möchte er mit seinem Hühnerstall fertig sein.
Foto: Sepp Pail

Stall für knapp 40.000 Tiere

"Also begann ich vor eineinhalb Monaten zu bauen", versteht Lukas die Aufregung nicht. Auf 2000 Quadratmetern soll eine Anlage für 39.900 Tiere entstehen, bis September möchte er fertig sein.

Tierschützer beschwerten sich beim Land

Querschüsse kommen allerdings jetzt von der Initiative Steirer gegen Tierfabriken (IST), sie stößt sich an der regen Bautätigkeit: "Es ist bei der Landesregierung noch ein Verfahren zur Prüfung der Bauplatzeignung anhängig", sagt Sprecher Anton Sutterlüty. Konkret geht es den Tierschützern um die Tatsache, dass sich der Bauplatz in einer Hochwasserzone befindet. Bürgermeister Anton Vukan wurde aufgefordert, einen sofortigen Baustopp zu verhängen, zudem erging eine Beschwerde an das Land.

Bauwerber Lukas bleibt aber dabei: "Das ist lächerlich! Ich habe eine positiven Baubescheid, das Wasserrechtsverfahren ist durch."

24.05.2016, 07:54
Barbara Winkler, Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum