Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
26.05.2017 - 06:51
Harald Goldmann musste von "Nico" Abschied nehmen.
Foto: Harald Goldmann

Würdevoller Abschied: Ein Grab am Haustierfriedhof

07.05.2014, 09:19
Haustiere bereiten ihren Besitzern tagtäglich viel Freude. Doch irgendwann heißt es Abschied nehmen von unseren liebsten Mitgeschöpfen. Viele Tierhalter wünschen sich ein ehrendes Andenken an Hund, Katze und Co. und entscheiden sich für ein Grab auf dem Tierfriedhof. So wie Harald Goldmann, als er seinen geliebten Hund "Nico" nach acht gemeinsamen Jahren verabschieden musste.

"Wir konnten nicht mit der Vorstellung leben, dass unser bester Freund, Hund Nico, nach seinem Tod zu Tiermehl verarbeitet werden sollte", erinnert sich Harald Goldmann an eine traurige Zeit im Januar 2014, als der mehrfach prämierte Cavalier King Charles Spaniel Nico starb. Der kleine Rüde war für den Tierfreund ein fester Bestandteil der Familie, ein treuer Freund in schweren Stunden und verlässlicher Spielkamerad für die Katzen "Billy" und "Hector". "Sein Tod hat eine tiefe Lücke hinterlassen", so Goldmann.

Tierkörperbeseitigung "eine Horrorvorstellung"

So schwer der Abschied auch ist, jeder Tierbesitzer muss sich zeitgerecht mit der Frage beschäftigen, was nach dem Tod des geliebten Vierbeiners mit dessen Überresten geschehen soll. Lässt man den Körper beim Tierarzt, landet der tote Vierbeiner in der Tierkörperbeseitigung, wird zusammen mit anderen zerkleinert und meist verbrannt. "Eine Horrorvorstellung für uns", so Harald Goldmann. "Wir wollten unseren Nico lieber unversehrt und würdevoll auf dem Wiener Tierfriedhof bestatten lassen."

Breites Angebot am Wiener Tierfriedhof

Der Wiener Tierfriedhof  bietet neben der Tierkörperbeisetzung auch die Urnenbeisetzung von Haustieren an. In einem Verabschiedungsraum können die Besitzer ihrem verstorbenen Liebling Lebewohl sagen. Das Angebot reicht von Kleintiergräbern für ein Tier bis hin zu 2,5 Quadratmeter großen Gräbern für mehrere Tierkörper und Urnen. Die Beisetzung und der Erwerb eines mittelgroßen Grabes kosten für fünf Jahre 462 Euro - inklusive Holzgedenkzeichen, Inschrift und Kartonsarg.

07.05.2014, 09:19
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum