Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.02.2017 - 09:04
Foto: thinkstockphotos.de

Woran erkenne ich die Stimmung meiner Katze?

24.10.2014, 11:31
Die Katze kommt auf den Schoß, schnurrt und lässt sich eine ganze Weile genüsslich kraulen. Urplötzlich aber schlägt sie mit ausgefahrenen Krallen nach der Streichelhand. Falsche Katze? "Nein, unaufmerksamer Mensch", sagt Brigitte Eilert-Overbeck, Autorin mehrerer Katzen-Ratgeber.

"Er hat offenbar nicht bemerkt, dass bei seiner Katze die Stimmung umgeschlagen ist. Das kann schnell mal passieren – bei einem Tier, das seine Umwelt mit so wachen Sinnen wahrnimmt, genügt dazu oft schon eine kleine Irritation wie zum Beispiel ein unangenehmes Geräusch oder eine unwillkommene Berührung."

Wer mit seiner Samtpfote schmust, sollte ihr also nicht nur Streicheleinheiten schenken, sondern auch seine volle Aufmerksamkeit. Denn wenn ihre Stimmung sich ändert, teilt sie das mit eindeutigen Signalen mit. Zeit also, die Hände wegzunehmen und dem Tier den Rückzug zu gestatten.

Ob Schmusestimmung oder Angriffslust, Angst oder Übermut, Ausgeglichenheit oder Ärger – an den Stimmungsbarometern der Katze lässt es sich ablesen. Hier ein Überblick:

  • Der Schwanz. Eine ausgeglichene Katze lässt ihn lässig hängen. Steil hochgereckt trägt sie ihn, wenn sie ausgesprochen guter Dinge ist: etwa bei der Begrüßung ihres Menschen oder befreundeter Artgenossen. Mit hochgestelltem Schwanz fordert sie auch zum Nachfolgen auf, manchmal auch zum übermütigen Spiel. Eine zuckende Schwanzspitze signalisiert Erregung, auch Unschlüssigkeit und Anspannung, heftiges Schwanzwedeln ist meist ein Zeichen für ärgerliche Erregung, die schnell in einen Angriff münden kann. Der zur Flaschenbürste aufgeplusterte Schwanz (meist im Verein mit dem berühmten Katzenbuckel und gesträubtem Rückenfell) zeigt, dass die Katze zwischen Angst und Angriffslust hin- und her gerissen ist.
  • Die Ohren. Ausgeglichene Katzen halten die Ohren steif. Sind die Ohrmuscheln leicht nach vorn gestellt, spricht das für Aufmerksamkeit und Unternehmungslust, drehen sie sich zur Seite, für beginnende Verärgerung, die sich steigert, je stärker die Ohren "spielen". Nach hinten eingeknickte und herabgezogene Ohren zeigen Angst an, flach angelegte die Bereitschaft zum Abwehrkampf.
  • Die Schnurrhaare. Ruhig, behaglich und zufrieden fühlt sich die Katze, wenn ihre Schnurrhaare nur leicht gespreizt und zur Seite ausgerichtet sind. Eng ans Gesicht angelegte Tasthaare dagegen sprechen für Ängstlichkeit. Ist der Bart weit aufgefächert, spricht das für Unternehmungslust und gesteigerte Aufmerksamkeit.
  • Die Augen. Entspannung und Wohlbehagen zeigt die Katze mit halb geschlossenen Augen an – ihr Blick geht gewissermaßen nach innen. Auch der ruhige, unbeirrbare Blick mit normal geöffneten Augen spricht für eine ausgeglichene Katze. Gelegentliches Blinzeln darf man als Lächeln deuten. Kneift die Katze dagegen ihre Augen so zusammen, dass die helle Unterlidmarkierung in der entstandenen Falte verschwindet, ist Ärger im Anzug, oft wird diese Grimasse auch von einem kräftigen Fauchen begleitet. Die Pupillen reagieren nicht nur auf Lichteinfall, sondern können auch etwas über die Stimmung verraten: Eine von Angst beherrschte Katze zeigt auch bei hellem Licht große Pupillen, Angriffslust und Anspannung können auch bei schwacher Beleuchtung die Pupillen verengen.

Mit ein wenig Übung lassen sich die kätzischen Signale gut lesen. Und das kommt der Stimmung zwischen Mensch und Tier sehr zugute.

24.10.2014, 11:31
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum