Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 14:49
Foto: Vier Pfoten/Abo Inshad

"Vier Pfoten" leisten Hilfe für Esel und Pferde

30.03.2015, 11:42
Die verlassene Felsenstadt Petra in Jordanien ist eine der berühmtesten und schönsten Sehenswürdigkeiten des Nahen Ostens. Fester Bestandteil des Tourismusgeschäfts in der Region sind 1.350 Esel und Pferde, die unter tierschutzwidrigen Bedingungen gehalten werden und Besucher auf ihrem Rücken oder in einer Pferdkutsche befördern müssen. Die "Vier Pfoten" wollen sich an sofort um die Vierbeiner kümmern.

Oft ist die Last, die die Esel und Pferde tragen oder ziehen müssen, viel zu schwer in Relation zu ihrer zierlichen Gestalt, und die Arbeitstage sind viel zu lang. Vielen Tieren mangelt es außerdem an Schutz vor der Sonne sowie an regelmäßiger Fütterung, Wasser, Ruheplätzen und an medizinischer Versorgung. Sie leiden unter Erschöpfung, Lahmheit, Koliken und falschen Diagnosen.

Foto: Tibor Rauch

Situation der Arbeitstiere soll verbessert werden

Die Tierschutzorganisation "Vier Pfoten"  hat daher gemeinsam mit der Organisation Princess Alia Foundation  (PAF) und der Tourismusbehörde von Petra (PDTRA) ein neues Projekt zur Verbesserung des Gesundheitszustandes der Pferde und Esel und ihrer Arbeitsbedingungen ins Leben gerufen. Die beiden Organisationen und die Tourismusbehörde werden die Situation der Arbeitstiere durch mehrere Maßnahmen verbessern und das gesamte Projekt finanzieren.

Tierschützer leisten Erste Hilfe vor Ort

"Wir bauen Stallungen und Wasserableitungssysteme und modernisieren eine bestehende Tierklinik", erklärt Robert Hengl, Projektleiter der "Vier Pfoten". "Außerdem beschaffen wir fehlende Medikamente sowie tiermedizinische Geräte und schulen die örtlichen Tierärzte, Hufschmiede und die Besitzer der Tiere." Ein Team leistet derzeit zusammen mit zwei Tierärzten der lokalen Pferdeklinik verletzten und kranken Pferden und Eseln erste Hilfe. Die meisten vierbeinigen Patienten leiden unter schmerzhaften Verletzungen oder Entzündungen an den Beinen, bedingt durch zu schnelles Galoppieren auf hartem, steinigem Untergrund.

Auch Halter werden geschult

Im Frühsommer werden die neuen Stallungen fertig sein. Dann haben alle arbeitenden Pferde und Esel genug frisches Wasser zum Trinken, sie können geduscht werden und sich im Schatten von ihrem Arbeitstag ausruhen. In den folgenden Jahren wollen Mitarbeiter von der "Vier Pfoten" und der Princess Alia Foundation die Tiere regelmäßig medizinisch betreuen und ihre Besitzer weiterbilden. "Wir wollen mit den Haltern gemeinsam erreichen, dass die Pferde und Esel ein gesünderes Leben führen", so Robert Hengl. "Nur ein Halter, der seine Tiere und deren Bedürfnisse genau kennt, kann sie optimal versorgen und zum Beispiel rechtzeitig aktiv werden, wenn sie gesundheitliche Probleme haben."

30.03.2015, 11:42
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum