Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 07:37

"Vier Pfoten" im Einsatz für Streuner im Sudan

08.03.2013, 14:31
Die Tierschutzorganisation "Vier Pfoten" kann im Kampf um das Wohl von Streunerhunden im Sudan an das erfolgreiche Kastrationsprojekt im letzten Jahr anknüpfen: Auch in diesem Februar entsandte der Verein ein fünfköpfiges Veterinärteam in die Region Darfur im Westen des afrikanischen Landes. 187 Hunde konnten diesmal kastriert und behandelt werden. Unterstützt wurde der Auslandseinsatz von Streitkräften der UNAMID-Friedenstruppe.

In Krisenregionen wie Darfur, die vom jahrelangen Krieg gezeichnet sind, sind Heimtiere ein wichtiger Teil des sozialen Lebens. Der allgemeine Gesundheitszustand der Tiere ist jedoch oft schlecht, da veterinäre Einrichtungen und Geburtenkontrolle noch etabliert werden müssen. Um das Wohl der Tiere und der Menschen zu verbessern, arbeiten die "Vier Pfoten" und UNAMID – die gemeinsame Präsenz der Vereinten Nationen und der Afrikanischen Union – in einem Streunerhilfeprojekt zusammen.

187 Hunde kastriert, Tierärzte geschult

Die "Vier Pfoten" sind als einzige Tierschutzorganisation in der Region aktiv. Bereits 2012 behandelten und kastrierten die Tierschützer rund 150 Streuner in verschiedenen Basiscamps. Heuer konnte das Team - bestehend aus fünf erfahrenen Tierärzten und Spezialisten - insgesamt 187 Hunde kastrieren. Auch das Training für sudanesische Tierärzte, die zumeist auf Nutztiere spezialisiert sind, wurde fortgesetzt. Die ob der politischen Lage und den extremen Wetterbedingungen schwierige Mission macht sich bezahlt: Vielen unterernährten und dehydrierten Tiere konnte langfristig geholfen werden.

"Zuvor wurden die Tiere einfach erschossen"

"Die Kastration von Hunden ist hier ebenso wichtig wie in jeder anderen Region mit einer wachsenden Streunerpopulation: Es geht um die Gesundheit der Tiere, das Verhindern von Tollwut- Epidemien und letztlich auch um den Beweis, dass die Kastration der einzige Weg ist, um mit einer großen Dichte an Streunertieren umzugehen. Zuvor wurden die Tiere einfach erschossen, da es keine Alternativen gab", freut sich Anca Tomescu, Tierärztin und Leiterin der Streunertierprojekte bei den "Vier Pfoten", über die geglückte Aktion.

Nächster Einsatz im Oktober geplant

Für die nötige Sicherheit sorgten die UNAMID- Streitkräfte, die dem Team Zugang zu ihren Basen gewährten. Tomescu: "Wir wurden wieder mit offenen Armen empfangen. Einige Soldaten haben uns sogar bei der Arbeit mit den Hunden unterstützt." Die Tierschützer wollen die erfolgreiche Kooperation weiterführen – der nächste Einsatz ist bereits für Oktober 2013 geplant.

08.03.2013, 14:31
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum