Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 20:23
Foto: LPD Niederösterreich

Vier Hunde nahe Wien vergiftet: Polizei ermittelt

04.02.2015, 09:10
In Pressbaum im Bezirk Wien-Umgebung sind in den vergangenen Wochen vier Hunde vergiftet worden. Die Vierbeiner hätten zwar überlebt, nach Auskunft von Tierärzten jedoch "starke Schmerzen und Qualen" erlitten. Ermittlungen wegen Tierquälerei laufen, um Hinweise aus der Bevölkerung wird gebeten.

Dem Ermittlungsstand zufolge waren in der Gemeinde vom 25. Dezember bis zum 26. Jänner Giftköder ausgelegt worden, die von vier Hunden aufgenommen wurden. Erstes Opfer war ein Labrador. Der Tatort war laut Polizei nicht exakt einzugrenzen, weil die Halterin mit ihrem Vierbeiner unter anderem auch im Wald unterwegs war.

Hund konnte gerettet werden - 4.000 Euro Kosten

Die Frau übergab Beamten der Polizeiinspektion Pressbaum inzwischen die Bescheinigung einer Tierklinik mit der Diagnose Vergiftung des Labradors durch Rattengift. Sie bezifferte den für sie entstandenen Schaden für die mehrwöchige Behandlung des Hundes auf etwa 4.000 Euro.

Giftköder auf Grundstück geworfen - sichergestellt

Ein Mops wurde vermutlich auch durch einen Köder vergiftet. Zwei weitere Hunde, ein Labrador und ein Mischling, wurden vom 20. bis 26. Jänner in der Dr.- Niedermayr- Gasse zu Opfern. Sie befanden sich nach Polizeiangaben in diesem Zeitraum ausschließlich auf einem dortigen Grundstück. Der Labrador brachte am 26. Jänner einen rosafärbigen Köder zur Besitzerin, woraufhin diese sofort einen Tierarzt aufsuchte, der den Vierbeinern nicht nur ein Brechmittel verabreichte, sondern auch feststellte, dass beide Hunde Teile des Köders gefressen hatten.

Außerdem wurde am 22. Jänner nach einer anonymen Anzeige im Außenbereich der Wohnhausanlage "Aura Park" ein weiterer möglicher Giftköder sichergestellt, der nunmehr untersucht und ausgewertet wird. In Pressbaum gilt derzeit die polizeiliche Aufforderung, Hunde nicht von der Leine und unbeaufsichtigt zu lassen.

Hinweise bitte an die Telefonnummer 059133- 3232.

04.02.2015, 09:10
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum