Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.03.2017 - 07:49
Die Jagd ist zu Ende, Gefahr hat nie bestanden. Denn der Tiger entpuppte sich als große Katze.
Foto: AP, AFP

Tiger bei Paris entpuppte sich als große Katze

15.11.2014, 12:02
Ende einer Großjagd nach einem vermeintlich gefährlichen Raubtier: Der eineinhalb Tage lang bei Paris gesuchte angebliche Tiger ist nach Expertenmeinung nur eine große, ungefährliche Katze. Nach eingehenden neuen Analysen der Spuren des Tieres sei die umfangreiche Suche bei Montevrain deshalb gestoppt worden, berichteten französische Medien am Samstag.

"Es besteht keine Gefahr für die Bevölkerung", versicherte eine Sprecherin des Departements Seine- et- Marne mit Blick auf die von Fachleuten gemachten Analysen. Demnach sei auch ausgeschlossen, dass es sich bei dem Tier um einen Luchs handeln könnte.

Zunächst deutete man diese Spuren als Pfotenabdruck eines jungen Tigers.
Foto: AP

Polizei und Feuerwehr in dem Gebiet, das ganz in der Nähe des Vergnügungsparks Disneyland Paris liegt, hatten seit Donnerstag nach mehreren Sichtungen mit einem Großaufgebot nach der Raubkatze gesucht. Die Bevölkerung wurde aufgefordert, im Haus zu bleiben, oder nach Möglichkeit nur mit dem Auto unterwegs zu sein. Kinder sollten nicht in die Schule gehen.

Spuren in der Nähe einer Autobahntankstelle gefunden

Freitag früh wurden Spuren des Tieres in der Nähe einer Autobahntankstelle entdeckt. Die Stelle liegt rund zehn Kilometer von der Ortschaft Montevrain entfernt, wo eine Frau am Donnerstag erstmals den vermeintlichen Tiger gesehen haben will. 

Um zur Tankstelle zu gelangen, musste das Tier eine mehrspurige Autobahn überqueren, wie es bei der Präfektur des Bezirks Seine- et- Marne hieß. Die Spur sei gegen 7 Uhr von einem Autofahrer entdeckt worden: "Der Autofahrer hat die Behörden informiert und Experten, die an Ort und Stelle waren, haben bestätigt, dass es sich sehr wohl um eine Katzenspur handelt." Aber eben nicht um jene eines Tigers...

15.11.2014, 12:02
red/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum