Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.03.2017 - 07:41
Foto: thinkstockphotos.de (Symbolbild)

Tierarzt wegen schlampigen Kontrollen verurteilt

19.10.2015, 09:32
Die Privatpraxis, Hausrenovierung und drei Kinder hielten einen Tierarzt aus Oberösterreich so in Schach, dass er bei der Kontrolle von Schlachtungen schlampte. Für die Abrechnung seiner Dienste hatte er aber schon Zeit. Er wurde zu fünf Monaten bedingt und einer unbedingten Geldstrafe verurteilt.

Als amtlicher Tierarzt sollte der Veterinär bei einem Mühlviertler Schlachthof Kontrollen durchführen. Mit einer Lebendtieruntersuchung vor der Schlachtung der Lämmer und mit einem Genusstauglichkeitsstempel auf das Fleisch. Beides nahm der Tiermediziner, wie er vor dem Linzer Richter Ralf Sigl zugab, etwas locker. Bei den lebenden Tieren haperte es an der Dokumentation, den Stempel für die Fleischbeschau überließ er dem Schlachthofbesitzer, wenn ihm aus Zeitgründen die Untersuchung nicht möglich war.

"Ich wusste, dass alles in Ordnung ist"

"Ganz unbetrachtet hat er das Fleisch nie gelassen, er hat nur die Sorgfalt nicht eingehalten", versuchte der Verteidiger eine Erklärung für das Verhalten des Tierarztes, der aussagte: "Die Schlachtzahlen sind damals explodiert." Gefahr für die Konsumenten hat aber, seiner Meinung nach, durch die Schlamperei keine bestanden: "Der Besitzer des Schlachthofes ist ein Profi. Außerdem stammten viele Tiere aus meinem Einzugsgebiet. Da wusste ich, dass alles in Ordnung ist."

Wegen Missbrauch der Amtsgewalt wurde der Tierarzt nun zu fünf Monaten bedingt und 16.200 Euro unbedingter Geldstrafe verurteilt.

19.10.2015, 09:32
Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum