Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.07.2017 - 07:27
Foto: Klemens Groh

Stadträtin: Tierschutz in Wien großgeschrieben

03.10.2014, 10:34
Ein gutes Zeugnis stellen die Wiener dem Tierschutz in der Hauptstadt aus: In einer aktuellen Umfrage befinden 76 Prozent, dass in Wien "genug" für den Tierschutz getan wird. "Für uns als Stadt Wien hat aktiver Tierschutz große Priorität und ich freue mich, dass die Menschen hier ein so großes Herz für Vierbeiner haben", so Tierschutzstadträtin Ulli Sima.

Sima verweist in diesem Zusammenhang auf die Vielfalt der aktuellen Projekte, die in der Stadt in Sachen Tiere umgesetzt werden. Allen voran natürlich das neue "TierQuarTier"  , das die Stadt Wien derzeit mit der Tierschutzstiftung in der Donaustadt errichtet wird. "Ab 2015 stellen wir als Stadt Wien die Tierversorgung in Wien auf völlig neue Beine, wir versorgen dann dort bis zu 150 entlaufene, herrenlose oder beschlagnahmte Hunde, 300 Katzen und Hunderte Kleintiere", so Sima.

Geburtenkontrolle für Streunerkatzen
Die Stadt Wien kümmert sich auch um Streunerkatzen und kooperiert dazu seit über zwei Jahren mit der Tierschutzorganisation "Vier Pfoten"  im Rahmen eines wissenschaftlich betreuten Streunerkatzenprojekts. Dabei handelt es sich um ein Geburtenkontrolle- Programm, um die Anzahl der auf den Straßen lebenden Tiere langfristig zu verringern und die Lebensqualität der Katzen zu steigern (mehr dazu in der Infobox).

Streunerkatzen- Fachtagung in Wien

Wien agiert auch in diesem Bereich international vernetzt und lädt gemeinsam mit den "Vier Pfoten" am 17. Oktober zu einer internationalen Streunerkatzen- Fachtagung mit Vertetern aus zehn europäischen Ländern. Infos und Anmeldung bei der Streunerkatzen- Hotline, Tel.: 0664/45 22 430.

Schulhund.at und andere Bildungsprogramme für Kids

Sima, selbst Mutter zweier Kinder, setzt sowohl im Umwelt- als auch im Tierschutz bereits im Kindesalter an: "Wir wollen aus den Kindern von heute umweltbewusste Erwachsene machen, die Natur und Tiere respektieren. Gerade beim Tierschutz haben wir eine Vielzahl von Angeboten", so Sima. Sie verweist in diesem Zusammenhang auf die Aktion schulhund.at, im Rahmen dessen ein "vierbeiniger" Lehrer in die Schulen kommt und den Kindern die "Sprache" der Hunde" vermittelt.

Gemeinsamer Kampf gegen die Welpenmafia

Mit den "Vier Pfoten" und der Wiener Polizei kämpft Sima seit Monaten intensiv gegen den illegalen Welpenhandel. "Im Internet tummeln sich Tausende illegale Inserate für Tierhandel, dahinter steckt enormes Tierleid. Tiere werden für den Markt regelrecht produziert, unter schlimmsten Bedingungen", so Sima. In den letzten Monaten konnten eine Vielzahl von illegalen Machenschaften auf- und angezeigt werden.

Melden Sie verdächtige Hundeverkäufer!

Sima appelliert an alle Tierfreunde, jeden Verdachtsfall bei der MA 60 unter Tel.: 01/4000- 8060 zu melden: "Es ist für Private gesetzlich verboten, Tiere im Internet anzubieten", stellt Sima einmal mehr klar. Sie erwähnt in diesem Zusammenhang den erfreulichen Vorstoß der Plattform BAZAR.at, der als erstes Internetportal keine Privat- Inserate für den Tierhandel mehr zulässt.

03.10.2014, 10:34
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum