Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 16:06
Foto: Tierheim Dechanthof

Sommer- Ausnahmezustand im Tierheim Dechanthof

04.08.2016, 11:17

Sommerzeit - Ausnahmezustand in den österreichischen Tierheimen. So auch am Dechanthof, der bis auf den letzten Platz belegt ist und dringend auf die Unterstützung von Tierfreunden angewiesen ist, um die Vierbeiner mit teils schwerem Schicksal zu versorgen und schließlich zu vermitteln.

Neu im Tierheim Dechanthof sind die beiden Bordeaux- Doggen "Butch" und "Molly". Sie wurden von ihren Besitzern aus dem nahen Ausland geholt, doch wenige Wochen später trennte sich das Paar und keiner von beiden wollte oder konnte die Hunde behalten. Erschwerend kommt hinzu: Die beiden Riesen sind mit einem sehr hartnäckigen Giardien- Stamm befallen. Seit Monaten (!) werden Butch und Molly gegen die Darmparasiten, die für Artgenossen ansteckend sind, erfolglos behandelt.

Bordeaux- Doggen stehen unter Quarantäne

"Sie leiden nicht unter Durchfall, gelten aber derzeit als 'austherapiert' und dürfen bei uns im Tierheim keinen direkten Kontakt mit den anderen Hunden haben", seufzt Tierheim- Mitarbeiterin Gaby Bachmayer. "Dadurch ist das Leben von Butch und Molly derzeit sehr eingeschränkt. Sie können zwar spazieren gehen, auf die Gemeinschaftswiesen oder mit anderen Hunden spielen dürfen sie jedoch nicht." Gesucht wird daher dringend ein gemeinsames Zuhause, denn die beiden hängen sehr aneinander.

Dringend gemeinsamer Platz gesucht

"Molly wurde von uns bereits kastriert. Das neue Zuhause sollte einen großen Garten zum Toben haben, damit es nicht zwingend notwendig ist, mit den beiden eine öffentliche Hundewiese aufzusuchen." Zwar sind Giardien auf nahezu allen Hundespielplätzen in Österreich zu finden, jedoch sollten die Bordeaux- Doggen sicherheitshalber von anderen Hunden fern gehalten werden. "Auch Kleinkinder sollten nicht im selben Haushalt leben", erklärt Gaby Bachmayer. Sie hofft auf eine schnelle Vermittlung, da Molly und Butch seit Monaten ein großes Gruppenzimmer zu zweit belegen. Die Betreuungs- und Pflegekosten verschlingen jedes Monat mehrere hundert Euro.

Viele verwahrloste Fundtiere

Die Urlaubszeit macht sich leider auch in der großen Anzahl der ausgesetzten Tiere bemerkbar. Teilweise befinden sich die Vierbeiner in einem völlig verwahrlosten Zustand, wenn sie gefunden werden. Dem Dechanthof entstehen dadurch hohe Kosten für die tierärztlichen Behandlungen. So wurde etwa in Spillern eine Katze aufgefunden, die eingeschlossen gewesen sein dürfte, denn sie bestand nur noch aus Haut und Knochen, war stark verschnupft, auf ihrem Körper hatten sich bereits Maden eingenistet. Trotz sofortiger Behandlung ist der Stubentiger verstorben - er war bereits zu schwach.

"Wir freuen uns über jede noch so kleine Hilfe"

"Wir freuen uns über jede noch so kleine Unterstützung, sei es in Form von Geld- oder Sachspenden. Dringend benötigt werden zum Beispiel Allesreiniger, Essigreiniger, Waschmittel, Küchenrolle und Latex- Handschuhe. Mit Gutscheinen der Firma Fressnapf können wir Futtermittel einkaufen, und unsere Hunde freuen sich über nette Menschen, die mit ihnen einen Spaziergang machen", so Gaby Bachmayer. Und selbstverständlich sind jederzeit Interessenten willkommen, die ein Tier adoptieren möchten. "So sucht etwa unsere scheue Fundkatze ein Zuhause, sie ist zwei Jahre alt und hat nur noch ein Auge - bitte melden Sie sich bei uns, hier warten so viele Schützlinge auf ihren Lebensplatz."

Das Tierheim Dechanthof freut sich über jede noch so kleine Spende: Raiffeisenbank im Weinviertel Mistelbach, IBAN: AT 73 3250 1000 0191 0850, BIC : RLNWATWWMIB.

04.08.2016, 11:17
dez
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum