Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.05.2017 - 10:21
Foto: thinkstockphotos.de (Symbolbild)

Nymphensittiche lieben Beschäftigung

05.10.2012, 11:46
Viel Platz, Gesellschaft und regelmäßige Beschäftigung – wer sich Nymphensittiche halten möchte, sollte ihre Bedürfnisse achten. Um die eher ruhigen, intelligenten und geselligen Tiere nicht nur zu zähmen, sondern auch zu fordern und fördern, ist das Clickertraining eine geeignete und erfolgserprobte Methode.

Als Clicker kann ein "Knackfrosch" aus dem Spielwarengeschäft oder Zoofachhandel verwendet werden. Das Prinzip basiert auf Konditionierung: Nach jedem "Click" bekommt der Nymphensittich einen Leckerbissen. So lernt er, dass dem Clicker- Geräusch etwas Positives folgt. Macht der Vogel etwas richtig, wird zur Bestätigung geclickert und das Tier bekommt eine Belohnung.

"Nymphensittiche sind sehr lernfähig. Sie sind dankbar für Beschäftigung und Anregung", so Jutta Richter, Betreuerin einer Internetseite über Nymphensittiche. "Haben die Tiere den Zusammenhang sicher begriffen, clickert man, sobald sie das erwünschte Verhalten zeigen. Auf diese Weise können sie auch an einen sogenannten Zeigestab gewöhnt werden, mit dem Vogelhalter ihre Tiere führen können. Mit etwas Geduld lernen die Sittiche dank Clicker, dem Stab zu folgen", so Richter weiter.

Nymphensittiche sollten immer mindestens zu zweit gehalten werden, sonst vereinsamen sie. Von großem Vorteil ist, dass sie von ihren Artgenossen durch Zusehen lernen können. Oft beobachten sie das Clickertraining ihres Gefährten ganz genau und schauen sich Aufgaben ab. Als erste Herausforderungen können Nymphensittichfreunde ihren Lieblingen zum Beispiel beibringen, auf Zurufen zu kommen, die Flügel auszubreiten oder sogar kleine Gegenstände zu bringen. Übrigens: Mit dem Clicker lassen sich auch Wellensittiche, Papageien oder Agaporniden gern und gut beschäftigen und zähmen.

05.10.2012, 11:46
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum