Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 07:17
Foto: thinkstockphotos.de (Symbolbild)

Marder durch Hupen gerettet: Satte 60 Euro Strafe

27.10.2015, 08:55
Teuer zu stehen kommt einer beherzten Autofahrerin nun ihr Einsatz für einen Marder - zumindest finanziell: Weil Barbara S. mit einem kurzen Hupen das kleine Tier davor bewahrt hatte, auf die Ziedlergasse (Liesing) zu laufen - und damit in den sicheren Tod -, wurde die Wienerin von einem Polizisten angezeigt. 60 Euro Strafe!

Täglich pendelt Barbara S. nach Wien. Eines Tages beobachtete die Angestellte einen Marder am Straßenrand. "Der Kleine war drauf und dran, über die Straße zu laufen", berichtet die Wienerin. Mit einem kurzen Hupen verscheuchte sie das Tier. Wenige Wochen später flatterte eine 60- Euro- Anzeige ins Haus. Begründung: weil die Lenkerin ein Schallzeichen abgegeben hat, "obwohl es die Verkehrssicherheit nicht erfordert hat".

Einspruch wird die Lenkerin gegen das Urteil nicht erheben - laut ihres Anwaltes wäre sie chancenlos: "Ich werde die Strafe bezahlen. Aber ich halte 60 Euro für gehörig übertrieben".

27.10.2015, 08:55
Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum