Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
06.12.2016 - 22:41
Foto: Facebook

Lebendig begrabene Hündin in Kapstadt gerettet

04.11.2011, 11:43
Die Hündin "Warrior" (zu Deutsch: Kriegerin) hat sich ihren Namen redlich verdient. Sie wurde im afrikanischen Kapstadt in letzter Minute gerettet, nachdem zwei Männer sie lebendig begraben hatten. Ein Mitarbeiter der nahe gelegenen Schule beobachtete den Vorfall und alarmierte eine Tierklinik. Der Vierbeiner konnte traumatisiert, aber lebendig geborgen werden, die Täter wurden verhaftet.

Die Mischlingshündin "Warrior" hat es in ihrem Leben nicht leicht gehabt: Als Streuner in Afrika musste sie sich alleine durchschlagen, die meisten Menschen waren ihr nicht gerade freundlich gesinnt. Im September geschah das Unfassbare: Zwei Männer, die als Hausmeister in einer Schule in Kapstadt beschäftigt sind, beschlossen, den Hund zu "entsorgen", wie sie sagten. Sie hoben eine Grube aus und warfen Warrior hinein, um sie lebendig zu begraben.

Zum Sterben zurückgelassen, kämpfte die Hündin um ihr Leben. Zufällig beobachtete eine Reinigungskraft derselben Schule den Vorfall und griff zum Telefon, um die nahe gelegene Tierklinik zu alarmieren. Ein Tierarzt und zwei Mitarbeiter einer örtlichen Tierschutzorganisation fanden die beiden Tierquäler an dem Platz vor, wo das Tier vergraben worden war. "Die Männer behaupteten, dass der Hund tot sei. Auf unser Drängen hin haben sie aber zugegeben, dass er noch lebte, als sie ihn begraben haben. Ihr Boss hat ihnen angeblich befohlen, den Hund loszuwerden", erzählt die Sprecherin der Tierschutzorganisation, Christine Pretorius.

Die Helfer öffneten die Grube und fanden die Mischlingshündin lebendig vor. "Sie ist immer noch schwer traumatisiert, aber zu den Tierärzten fasst sie langsam Vertrauen. Besonders zu jenem, der sie aus dem Loch befreit hat," so Klinikleiterin Jane Levinson. Die beiden Tierquäler wurden verhaftet und erwarten ein Gerichtsverfahren. Levinson hofft, dass die Geschichte von Warrior zu einem Umdenken führt: "Wir werden weiterhin für die Rechte der Tiere kämpfen."

Auf Warriors Facebook- Seite  kannst du mitverfolgen, wie es ihr geht und welche Fortschritte sie macht.

04.11.2011, 11:43
AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum