Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 19:20
Foto: zVg

"Krone"- Leser hilft kroatischer Tierschützerin

08.01.2016, 14:01

"Krone"- Leser Harald M. plante eigentlich, einen unbeschwerten Urlaub auf der kroatischen Insel Rab zu verbringen. Doch verwaiste Katzenbabys in seiner Hotelanlage und sein Bedürfnis, ihnen zu helfen, führte ihn dann zu einer ganz besonderen Tierschützerin: Ljubica Simunovic kümmert sich um rund 140 verwahrloste Vierbeiner, sie braucht dringend Unterstützung.

Als Harald M. und seine Frau in der kroatischen Hotelanlage die mutterlosen Kätzchen bemerkten und beim Personal nachfragten, wo man die Tiere denn hinbringen könne, ernteten sie nur Schulterzucken. Schließlich schickte man sie zu Ljubica Simunovic, einer lokalen Tierschützerin. Der engagierte "Krone"- Leser und seine Gattin lieferten die Kitten persönlich ab - und waren ergriffen von dem Bild, das sich ihnen bot.

"Ein Hort der Hoffnungslosigkeit"

"Was sich uns bot, war ein Hort der Hilfe, aber auch der Hoffnungslosigkeit", erinnert sich Harald M.. Auf einem kleinen Grundstück mit einem großen Haus leben rund 40 Hunde und über 100 Katzen, viele davon krank. Gemeinsam mit einer freiwilligen Helferin versorgt Frau Simunovic all die verwahrlosten Tiere der ganzen Insel, so gut sie kann.

Kaum öffentliche Unterstützung

Da öffentliche Unterstützung ausbleibt, fehlt es an allen Ecken und Enden - an tierärztlicher Versorgung, an Nahrung, an Platz, an Auslauf, vor allem für die Hunde. Die Nachbarn feinden Frau Simunovic wegen der Lärmbelästigung an und verletzen beziehungsweise töten zuweilen Tiere, die sie erwischen. Es gibt auf der ganzen Insel Rab kein Tierheim -  laut Simunovic wäre zwar ein Tierheim geplant gewesen, sei aber nie errichtet worden.

Streuner werden brutal umgebracht

Harald M. und seine Frau verbrachten ihren restlichen Urlaub damit, Frau Simunovic mit den Hunden zu unterstützen und das Notwendigste zu kaufen. "Aber das war nur ein Beitrag und keine Lösung", seufzt der Tierfreund. Der einzige Tierarzt der Insel gewährt ihr keinen Rabatt, immer wieder werden streunende Tiere in den Wintermonaten auf ziemlich brutale Weise von den Behörden getötet. Hilfe gibt es lediglich von einigen wenigen tierlieben Kroaten und Touristen. Ljubica Simunovic schafft es sogar, manche ihrer Schützlinge ins Ausland zu vermitteln.

Bürgermeisterin reagiert nicht auf Hilferuf

Zurück in Österreich versuchte die Familie M. mehrmals, die Bürgermeisterin zu kontaktieren, um sie für die Lage zu sensibilisieren. "Wir dachten, als Touristen können wir vielleicht eher etwas ausrichten. Aber es kam nichts, keine Reaktion. Auch bei der Partnerstadt von Rab haben wir es probiert, aber es scheint sich kein Mensch für diese untragbare Situation zu interessieren", so Harald M.. Das Ehepaar unterstützt Frau Simunovic seitdem mit 150 Euro monatlich.

Hilfe dringend benötigt

Doch das ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, wie Harald M. weiß: "Sie ist heillos überfordert und schafft es kaum, für sich und die notwendigsten Dinge zu sorgen, weil die Tiere so viel Zeit in Anspruch nehmen. Sie selbst hat nur eine kleine Pension und dieses Grundstück. Sie bietet zwar Zimmer an, aber bei dem Zustand kann man sich nicht vorstellen, dass dort ein Tourist Urlaub machen will." Gesucht werden nun tierliebe "Krone"- Leser, die helfen wollen: Sei es als Kroatisch- Dolmetscher für die Kommunikation mit der Bürgermeisterin, durch Geld- oder Sachspenden oder durch die Adoption eines Hundes von Rab.

Wer helfen möchte, meldet sich bitte mit seinen Kontaktdaten unter tierecke@kronenzeitung.at  unter dem Betreff "Hilfe für Rab".

08.01.2016, 14:01
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum