Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 22:55

Kranker Junghund "Cooper" sucht ein neues Zuhause

04.07.2012, 13:54
Der Bullmastiff-Mischling "Cooper" musste in seinem kurzen Leben bereits viel mitmachen: Seine ursprünglichen Besitzer brachten ihn mit schweren Symptomen einer HOD (Hypertrophe Osteodystrophie) in eine Wiener Tierklinik und ließen ihn dort zurück, als die Behandlung ihnen zu teuer wurde. Eine Tierärztin pflegt den Rüden seitdem und ist auf der Suche nach einem dauerhaften Zuhause für den braven Kerl, der voraussichtlich lebenslang Probleme mit den Gelenken haben wird. Die "Krone Tierecke" hat zugesagt, Coopers neuen Besitzern bei den anfallenden Tierarztkosten Hilfestellung zu leisten.

"Als Cooper zu uns in die Praxis kam, war er drei Monate alt und litt unter blutigem Durchfall und Erbrechen durch starken Wurmbefall. Außerdem konnte er kaum gehen aufgrund seiner HOD am Vorderbeinchen", erzählt jene Tierärztin aus Wien, die den Hund behandelt. Die HOD, also Hypertrophe Osteodystrophie, ist eine heimtückische Erkrankung, an der vor allem groß werdende Hunde leiden. Dabei schwellen Extremitäten im Bereich der Wachstumszone und des angrenzenden Gewebes an (zweites Bild). Die betroffenen Hunde sind lethargisch oder zeigen eine leichte bis starke Lahmheit und sind überall schmerzempfindlich.

Besitzer ließen kranken Hund zurück

Bereits nach einem kurzen stationären Aufenthalt in der Klinik wollten Coopers ursprüngliche Besitzer nichts mehr von ihm wissen – zu langwierig und teuer war ihnen die Behandlung, zu ungewiss seine Prognose. Die behandelnde Tierärztin sprang ein und nahm den jungen Rüden in Pflege. "Cooper hatte immer wiederkehrende Fieberschübe. In diesen Phasen war er sehr lethargisch, wollte nicht gehen und hat nur geschlafen. Seit etwa zwei Wochen ist er aber relativ fit und hat kein Fieber mehr." Theoretisch können Fieberschübe bei HOD- Patienten immer wieder auftreten, bis sie ausgewachsen ist - Coopers Prognose ist damit unklar.

Cooper sucht ein liebendes Zuhause

"Wir haben feststellen müssen, dass er durch die chronische Entzündung in den Wachstumsfugen bereits Arthrosen ausgebildet hat. Das bedeutet, er wird voraussichtlich immer Probleme mit seinen Gelenken haben", so die Veterinärin. Cooper hat zudem X- Beine und benötigt eventuell eine Operation, wenn er ausgewachsen ist. "Er braucht spezielle protein- und energiearme Ernährung. Durch das ständige Fieber konnte ich ihn bisher noch nicht gegen Tollwut impfen, und er ist auch noch nicht gechipt." Sie hofft trotzdem darauf, dass sich irgendwo ein tierlieber "Krone"- Leser findet, der Cooper in sein Herz schließen kann.

"Haus, Garten und keine Stiegen wären optimal"

"Er ist eigentlich sehr brav, verträgt sich sehr gut mit Katzen und mit fast allen Hunden. Er ist sehr verspielt und verschmust und braucht eine Bezugsperson, die sehr viel Zeit für ihn hat", erzählt das "Frauchen auf Zeit". "Am besten jemand mit einem Haus und Garten, wo es keine Treppen gibt. Kleine Spaziergänge sind mittlerweile kein Problem mehr, er wird aber sicher nie ein sportlicher Hund." Der unkastrierte Cooper wird ausgewachsen vermutlich ein Gewicht von 30 bis 35 Kilogramm erreichen, fährt gerne Auto und ist beinahe stubenrein. Seine Krankheit heilt sich in den meisten, unkomplizierten Fällen mit einer guten Prognose von selber aus.

"Krone Tierecke" leistet Hilfestellung bei Behandlungskosten

"Fälle wie jene des jungen Cooper liegen mir besonders am Herzen", so "Krone"- Tierlady Maggie Entenfellner. "Wer die Verantwortung für ein Tier übernimmt, muss sich darüber bewusst sein, dass es auch einmal krank werden kann. Leider haben Coopers Erstbesitzer ihn einfach im Stich gelassen." Das Team der "Krone Tierecke" möchte die Tierärztin nun dabei unterstützen, ein tolles Heim für Cooper zu finden. Die "Krone" wird die neuen Besitzer bei der Aufbringung der Tierarztkosten für den jungen Rüden helfen. "Hoffentlich findet sich ein tierlieber Leser, der ihm das Zuhause schenkt, das er verdient hat", schließt Entenfellner.

Du möchtest Cooper helfen? Mehr Informationen und den Kontakt zu seiner Pflegestelle erhältst du unter tierecke@kronenzeitung.at .

04.07.2012, 13:54
dez
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum