Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 13:19
Im Urlaub entdeckte ich einen Hai, in dessen Körper ein Seil eingewachsen war. Er wurde gerettet!
Foto: Halaveli Maldives

Kleiner Riffhai vor den Malediven gerettet

18.04.2014, 10:39
Unsere Meere "versinken" im Müll: Jedes Jahr verenden allein über eine Million Seevögel und 100.000 Meeressäuger qualvoll durch den Abfall, der in unseren Ozeanen treibt. Für einen kleinen Riffhai wäre ein Seil fast zum tödlichen Verhängnis geworden - sein Glück war, dass ihn "Krone"-Tierexpertin Maggie Entenfellner im Urlaub entdeckte und seine Rettung durchsetzen konnte.

Die Malediven sind wahrlich ein Paradies: Urlauber können dort stundenlang auf das in allen Blautönen schimmernde Meer schauen oder beim Schnorcheln das Treiben der Fische beobachten. Doch auch die Inselkette ist von der zunehmenden Meeresverschmutzung betroffen. Denn laut einer Studie der Vereinten Nationen treiben bis zu 18.000 Plastikteile in jedem Quadratkilometer Weltozean.

Die Malediven, das Inselparadies im Indischen Ozean.
Foto: thinkstockphotos.de

"Krone"- Tierexpertin veranlasste Hai- Rettung

"Krone"- Tierexpertin Maggie Entenfellner entdeckte während ihres Urlaubs einen kleinen Riffhai, der im Wasser seine Runden drehte: "Knapp vor den Flossen war ein verknotetes Seil um seinen Körper gespannt. Ich habe sofort den Inselmanager informiert und gebeten, mich bei der Rettung des armen Tieres zu unterstützen." Denn ohne Hilfe hätte der Hai keine Überlebenschancen gehabt - das Seil war teilweise bereits in den Körper eingewachsen.

"Danke an die Helfer"

Maggie Entenfellner wollte nicht locker lassen. Schließlich wurden Experten auf die Insel geholt, doch der Hai ließ sich nicht fangen. Aber diese Woche erhielt die Tierexpertin die frohe Botschaft: Nach einigen weiteren Versuchen war es gelungen, dem Tier das Seil zu entfernen. "Ich bedanke mich beim 'Constance Halaveli', das so viel Engagement und Geld in die Rettung dieses Haies investiert hat! Tierschutz macht eben auch vor den Malediven nicht halt", so Entenfellner.

18.04.2014, 10:39
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum