Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 03:26
Gudrun Zottler hat hilfreiche Tipps parat.
Foto: Jürgen Radspieler

Gudrun Zottler und "Dr. Pferd" als Therapeuten

22.08.2016, 08:36

"Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde", besagt ein beliebter Spruch. Man muss aber gar nicht oben sitzen, um fröhlich zu sein, auch die Bodenarbeit mit den sanften Tieren trägt zur Entspannung bei. Die drei Pferde von Gudrun Zottler in Rinnegg in St. Radegund sind nicht nur für sie treue Begleiter. Sie werden zur Therapie eingesetzt und sollen Menschen, die Fürchterliches erlebt haben, wieder neuen Lebensmut einflößen.

Ihre Klienten kommen aus ganz Österreich, manche verbringen ihren Urlaub in der Nähe, um Therapiestunden zu nehmen. Wir haben eine Weile mit der gelernten Sonderschullehrerin und Sprachheilpädagogin und ihrem erfahrendsten Huftier, der 27 Jahre alten "Mercedes", verbracht. "Ein Pferd in der Traumatherapie muss gelassen sein. Es darf ihm nichts ausmachen, wenn die Blaskapelle spielt oder ein Rollstuhl dasteht", sagt Zottler, "aber das Tier muss auch weggehen dürfen von mir."

Stute "Mercedes" mit "Krone"-Redakteurin Monika Krisper
Foto: Jürgen Radspieler

Pferde spiegeln menschliche Gefühle wider

Zuerst muss der Patient versuchen, den Kontakt mit dem Pferd aufzunehmen. Es spiegelt die Gefühle des Menschen wider, vermittelt Emotionen. Kontakt, Vertrauen und Respekt sind die Schlüsselworte in dieser Form der Therapie. Auf sanfte Art und Weise versuchen wir dem Pferd zu erklären, was wir wollen, aber auch, was es nicht soll. Nach einer Weile hat Mercedes tatsächlich Vertrauen aufgebaut und folgt ohne Hilfe. Sie versucht aber auch, ihre Grenzen auszuloten. Sanft gilt es, sie in die Schranken zu weisen. Ein herrliches Gefühl, dieses Miteinander!

22.08.2016, 08:36
Monika Krisper, Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum