Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 08:46
Foto: dapd/Keith Shimada

Fiona Apple sagt wegen kranken Hundes Konzerte ab

21.11.2012, 13:58
US-Sängerin Fiona Apple ("Criminal") hat Konzerte in Südamerika abgesagt, um ihren todkranken Hund in Kalifornien zu pflegen. Auf ihrer Website veröffentlichte die 35-jährige Grammy-Gewinnerin am Dienstag einen handgeschriebenen Brief, in dem sie über ihre 13 Jahre alte Pitbull-Hündin "Janet" spricht. "Ich kann sie jetzt einfach nicht verlassen, bitte versteht das", appelliert sie an ihre Fans.

Sie habe den Hund als Welpe in einem Park in Los Angeles mit Bisswunden gefunden und bei sich aufgenommen. Der Vierbeiner sei ihr ständiger Begleiter und bester Freund geworden, schreibt sie: "Sie hat mit mir in einem Bett geschlafen, ihr Kopf auf dem Kopfpolster, und sie hat zugelassen, dass ich mein hysterisches und tränennasses Gesicht an ihre Brust drücke, (...), jedes Mal wenn mein Herz, mein Geist gebrochen war oder ich mich einfach nur verloren gefühlt habe."

Kranke Hündin kann nicht mit auf Tour

Die fast 14- jährige Janet leidet unter der Addison- Krankheit und muss regelmäßig Injektionen bekommen, weswegen Apple sie nicht mit auf Tour nehmen kann. Dazu kommt ein Tumor am Brustkorb. Nun hat sich der Gesundheitszustand der Hündin so sehr verschlechtert, dass die Sängerin sie nicht alleine lassen möchte - kurzerhand sagte sie die geplanten Konzerte in Südamerika ab.

"Ich kann sie jetzt einfach nicht alleine lassen"

Die Liebe und Freundschaft zu dem Tier sei ihr wichtiger als ihre Karriere, schreibt sie in ihrem Brief weiter: "Ich kann sie jetzt einfach nicht alleine lassen, bitte versteht das. Wenn ich jetzt wegfahre, könnte sie sterben, und ich hätte nicht die Ehre, sie in den Schlaf zu singen und zu begleiten. Manchmal brauche ich 20 Minuten, um zu entscheiden, welche Socken ich zum Schlafen anziehen soll. Aber diese Entscheidung war sofort klar."

Die Sängerin hatte vor allem in den 1990er- Jahren mit ihrem Debütalbum "Tidal" und der Hitsingle "Criminal" größeren Erfolg. Den berührenden Brief in voller Länge kannst du hier  nachlesen.

21.11.2012, 13:58
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum