Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 15:23
Exoten-Experte Erich Starlinger in seinem Geschäft in Aistersheim.
Foto: Markus Wenzel

Exoten als Haustier: Experte warnt vor Spontankauf

22.01.2015, 09:48
2.000 Spinnen, 200 Schlangen und 60 Echsen - wer in das Geschäft von Erich Starlinger in Aistersheim in Oberösterreich tritt, kann es leicht mit der Angst bekommen, denn dort herrscht das große Krabbeln. Auch wenn diese unbegründet wäre, wie der Zoologe versichert: "Selbst Vogelspinne oder Skorpion sind nur so giftig wie eine Hornisse. Ein Stich oder Biss ist also nur für Allergiker bedrohlich."

Starlinger hat sein Hobby zum Beruf gemacht und ist unter Kennern ein großer Name in Österreich: "Vor 30 Jahren habe ich angefangen, seit 13 Jahren mache ich das hauptberuflich, halte auch Vorträge an Schulen und bei Feuerwehren, die immer öfter bei Einsätzen mit solchen Tieren zu tun haben." Denn eine Schlange, Spinne oder gar ein Skorpion als Haustier - das ist schon lange keine Seltenheit mehr.

Neugierig schaut dieser Kronen-Gecko aus Neukaledonien in die Linse des Fotografen.
Foto: Markus Wenzel

Besonders Allergiker interessieren sich für Exoten

Für einen solchen Exoten spricht, dass dieser nicht so viel Aufmerksamkeit braucht wie etwa ein Hund, nicht so oft versorgt werden muss und daher auch während des Urlaubs ohne seinen Besitzer auskommt. Zudem sind solche Tiere eine gute Alternative für all jene Tierfreunde, die an einer Tierhaarallergie leiden.

Haltung der Tiere ist sehr anspruchsvoll

Wichtig ist aber, sich ordentlich beraten zu lassen, denn bei der Haltung von Chamäleon und Co. ist einiges zu beachten: "Viele dieser Tiere sind etwa sehr temperaturempfindlich und sterben, wenn es ihnen zu heiß oder zu kalt ist", so Starlinger. Deshalb nimmt er sich für jeden Kunden Zeit: "Der Tierfreund soll ja auch seine Freude an dem Geschöpf haben. Allzu oft passiert es, dass Leute das Tier kaufen, das ihnen am besten gefällt - und dann sind sie enttäuscht, weil es sich meist versteckt." Der Spinnenfan warnt auch augenzwinkernd: "Exoten können süchtig machen!"

22.01.2015, 09:48
Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum