Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.02.2017 - 23:36
Foto: Jürgen Radspieler

EU- Gesetz: Pferdehaltung wird bald deutlich teurer

07.11.2013, 08:48
Große Aufregung herrscht bei Pferdebesitzern und Bauern. Denn Landwirte, die für das Unterstellen von Pferden Geld verlangen, müssen ab 1. Jänner 2014 Umsatzsteuer verrechnen – ein EU-Gesetz will das so. Die Pensionspferdehaltung fällt nach Ansicht von Experten nicht in die Land-, sondern in die Freizeitwirtschaft.

Doch genau diese zusätzliche Steuerlast von 20 Prozent könnte bald zahlreiche Betriebe in ärgste Nöte bringen. Denn auch Futter- und Einstreukosten sind in den vergangenen Jahren gestiegen. Sie stehen vor der Wahl, die Mehrkosten zu schlucken oder sie an die Pferdebesitzer weiterzugeben.

Damit zeichnet sich ein arger Dämpfer für den stark wachsenden Wirtschaftszweig ab. Einige Landwirte werden mit der Pensionspferdehaltung aufhören, viele Halter werden sich die Verteuerungen nicht mehr leisten können. Das dürfte für manche Vierbeiner gar das Todesurteil bedeuten.

Zwar könnten Landwirte künftig über die Vorsteuer einen Teil der Kosten wieder hereinholen. Doch dafür braucht es schon einiges an steuerlichem Wissen. "Die Pensionspferdehaltung wird fast wie ein gewerblicher Betrieb zu führen sein, und da braucht man einen Steuerberater", so Erich Moser, Steuerreferent der Landwirtschaftskammer. Er hofft, dass das Ministerium schnell eine Vorsteuerpauschale beschließt: "Ein entsprechender Antrag liegt ja bereits in Wien."

07.11.2013, 08:48
Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum