Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 16:05
Foto: thinkstockphotos.de

Eingewöhnung von Wellensittichen ist kein Problem

14.09.2012, 11:07
Die Halterin hat zu wenig Zeit, die Familie verreist für lange Zeit oder der neue Lebensgefährte reagiert allergisch: Immer wieder gibt es Anlässe, bei denen ein Wellensittich aus Sicht der Halter abgegeben werden muss. Oft ist es dann nicht einfach, ein neues Zuhause für das Tier zu finden. Denn viele Vogelfreunde fürchten, dass sich der Vogel nicht an seine neue Umgebung und seinen neuen Besitzer gewöhnt. Dabei kann mit ein paar kleinen Tricks eine innige Freundschaft zwischen dem Vogel und seinem "neuen" Menschen entstehen.

"Grundsätzlich kann jeder einen Wellensittich aus zweiter Hand zu sich nehmen", sagt Dr. Immanuel Birmelin, Autor von zahlreichen Tierratgebern. "Wellensittiche, die schon einige Jahre bei einem anderen Vogelfreund gelebt haben, brauchen allerdings häufig etwas länger, um sich an ihren neuen Menschen zu gewöhnen."

Gerade am Anfang sollte man die Tiere aufmerksam beobachten und sich ihnen nur sehr behutsam nähern, das heißt mit viel Geduld und ruhigen Bewegungen. Nach und nach kann man versuchen, sie mit Leckerlies aus dem Zoofachhandel, wie zum Beispiel Kolbenhirse oder Knabberstangen, zu locken.

Mit der Zeit lernt der neue Vogelbesitzer die Bedürfnisse des gefiederten Freundes kennen – aber auch seine Eigenheiten. "Manche Vögel haben sich an ein bestimmtes Futter gewöhnt oder mögen bestimmte Dinge nicht. Dem sollte man zumindest am Anfang entgegenkommen", erklärt Birmelin.

Vogelliebhaber, die selbst schon einen Wellensittich halten, sollten zudem darauf achten, dass der neue Vogel in die "Wellensittich- Wohngemeinschaft" passt. In der Regel vertragen sich zwei Männchen oder ein Weibchen und ein Männchen gut. Zwischen zwei Weibchen kommt es dagegen häufig zu Streitereien.

Übrigens: Auch in den Volieren vieler Tierheime und Privatinitiativen warten zahlreiche Wellensittiche auf ein neues Zuhause. Weitere Informationen hierzu gibt es beim örtlichen Tierschutzverein.

14.09.2012, 11:07
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum