Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 18:50
Foto: dapd, Steffi Loos

Die letzte Ruhe für Hund, Katze und Maus

05.11.2012, 11:33
Wie schmerzlich es ist, wenn der Hund stirbt, hat die Salzburgerin Daniela Edlmayr 1997 am eigenen Leib verspürt. Jetzt arbeitet sie als Tierbestatterin und bringt die Asche verstorbener Haustiere in verplombten Sackerln zu ihren Kunden. Zugleich ist die 52-Jährige oft auch Seelentrösterin für Hinterbliebene, die um ihr letztes Familienmitglied trauern.

Einmal in der Woche transportiert Daniela Edlmayr tote Haustiere ins Tierkrematorium nach München. Im Lieferwagen ist eine Kühlung eingebaut, die Kartonsärge sind nummeriert und tragen Namensschilder. Mit der Asche fährt die Niederlassungsleiterin von "Tiertrauer Salzburg" zurück nach Oberalm (Tennengau) und übergibt sie ihren Kunden. Die Nachfrage steigt, erzählt die Tierliebhaberin: "Vor fünf Jahren brachte ich vier Tiere im Monat nach München, jetzt sind es an die 50. Der Stellenwert von Haustieren ist größer geworden. Für viele Leute ist es ein Partnerersatz."

Seriosität und Einfühlungsvermögen erforderlich

Mit dem Tierkrematorium in München arbeitet die Tierbestatterin nun schon seit Jahren zusammen. Seit April 2012 führt sie eine Zweigstelle des Krematoriums in Oberalm. Edlmayr legt Wert auf Seriosität und einfühlsamen Umgang mit ihren Kunden. Sie gestaltete einen Raum, in dem sich die Tierhalter von ihren verstorbenen Lieblingen verabschieden können. In München werden die Kadaver auf Wunsch einzeln eingeäschert. "Die Asche kommt in ein Sackerl, wird verplombt und mit der persönlichen Begleitnummer versehen." Damit sei garantiert, dass die sterblichen Überreste von "Bello" oder "Schnurli" darin enthalten sind.

Einäscherung kostet bis zu 350 Euro

"80 Prozent der Kunden entscheiden sich für die Einzeleinäscherung", sagt Edlmayr. Sie verrechnet dafür 80 bis 350 Euro - je nach Größe des Tieres. Für die Urnen fallen je nach Qualität zusätzlich 15 Euro (Holzurnen) bis 200 Euro (Designerurnen) an. Diese zieren dann die Erinnerungswinkel in Wohnräumen oder Gärten. Eine Sammeleinäscherung kostet 40 Euro, die Asche kommt in Sammelgräber beim Tierkrematorium München. Und auch das Trösten gehört zum Job.

Projekt Salzburger Tierfriedhof gestorben

Einen Tierfriedhof gibt es in Salzburg derzeit nicht. Im April 2009 haben zwei Salzburger zwar den Tierfriedhof "Waldruh" im Ortsteil Glanegg in Grödig (Flachgau) medial vorgestellt. Doch zu einer Bestattung der Asche, wie geplant, ist es nicht mehr gekommen. Fotos von Schaugräbern wurden bereits veröffentlicht. "Das Projekt ist gestorben", erzählt Andreas Donat. "Wir bekamen Probleme wegen eines Quellschutzgebietes." Dieses liege aber weit von dem vorgesehenen Waldstück entfernt. "Für den Tierfriedhof waren schon Anfragen da. Aber gegen den Einwand anzukämpfen, hatten wir weder Zeit noch Energie noch das nötige Kleingeld."

"Rundum- Service" für Tierbestattungen in Wien

Anders sieht es in Wien aus: "Für trauernde Tierfreunde hat die Stadt Wien gemeinsam mit kompetenten Partnern verschiedene Möglichkeiten geschaffen, sich würdevoll von ihren verstorbenen Haustieren zu verabschieden", erklärt Tierschutzstadträtin Ulli Sima. "Das Wiener Tierkrematorium und der Tierfriedhof Wien bieten seit einem Jahr ein Rundum- Service- Paket für all jene Tierfreunde an, die ihrem Haustier ein würdiges Andenken bewahren wollen." Unter der gemeinsamen Service- Nummer 01/523 46 79 erhalten Tierfreunde rund um die Uhr Unterstützung im Trauerfall und Informationen über Kremierung oder Bestattung ihres verstorbenen Haustiers.

Nachfrage nach Kremierungen und Grabstätten steigt

Das Angebot wird von den Wiener Tierhaltern gut angenommen: Die Zahl der Kremierungen im Wiener Tierkrematorium ist seit Eröffnung des Neubaus um ein Viertel gestiegen, auf dem neuen Tierfriedhof Wien haben annähernd 100 Tierhalter ihr Tier bestatten lassen oder eine Grabstätte reserviert. Sima: "Die Zahlen belegen, dass das neue Angebot von den Wienern sehr gut angenommen wird." Der Wiener Tierfriedhof bietet Haustieren seit 2011 eine würdevolle letzte Ruhestätte.

Unterstützung von der Aufbahrung bis zur Grabgestaltung
Auf zunächst 2.500 Quadratmetern sind kreisförmige angelegte Gräberfelder mit mehreren hundert Erd- und Urnengräbern in verschiedenen Größen vorbereitet. Nach einer auf Wunsch durchgeführten Verabschiedungszeremonie erfolgt die Tierkörperbeisetzung in einem Kartonsarg. Eine Urnenwand und Verabschiedungsräumlichkeiten runden das Angebot ab. Tierbesitzer erhalten Unterstützung bei allen Fragen, von der Aufbahrung ihres Tiers bis zur Gestaltung der Grabstätte. Standardmäßig bietet der Tierfriedhof Wien Holzgedenkzeichen mit Inschrift für die Grabstätten an, diese können aber auch individuell gestaltet werden. Auf Wunsch übernimmt der Tierfriedhof auch die laufende gärtnerische Betreuung der Grabstätte.

05.11.2012, 11:33
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum