Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 14:07
Foto: Klaus Kreuzer

Die "Bahn- Ziegen" der ÖBB sind doch sicher

04.09.2015, 09:43
Kritik kommt jetzt von Tierschützern am ÖBB-Pilotprojekt, bei dem Ziegen entlang der Gleise wachsendes Unkraut fressen sollen. Es sei Tierquälerei, eine Ziege sei bereits gestorben.

"Es stimmt", bestätigt ÖBB- Sprecher Christoph Posch. Eine Ziege ist gestorben. Sie war acht Jahre alt und man fand weder eine Verletzung noch Anzeichen auf Verhungern, Verdursten oder sonstiges.

Nicht nur der Besitzer der Ziegen, die – wie berichtet – dem japanischen Staudenknöterich den Graus machen sollen, überprüft die "Weide" regelmäßig. Auch der Maschinenring überzeugt sich. Zuletzt hatte die Tierschutzombudsfrau keine Beanstandungen. Posch: "Auf die Gleise können die Tiere nicht. Das verhindern zwei Zäune."

04.09.2015, 09:43
Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum