Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.07.2017 - 14:04
Foto: Photos.com/Getty Images (Symbolbild)

Deutschland: Dackel als "gefährlich" eingestuft

09.07.2013, 09:34
Im deutschen Bundesland Hessen haben die Behörden eine Dackelhündin als "gefährlich" gemäß Hundeverordnung eingestuft. Die neunjährige "Alexa" hatte den Nachbarn am Bein gepackt und musste zum Wesenstest, den sie mit Bravour bestanden hat. Die behördliche Einstufung aber bleibt - dagegen haben Alexas Besitzer jetzt Klage eingereicht.

Wie Bild.de  berichtet, gilt Dackeldame Alexa laut Gemeindeverwaltung Dautphetal im deutschen Hessen als "gefährlicher" Hund und steht damit in einer Reihe mit gelisteten Rassen wie Pitbull Terrier und Rottweiler. Und das alles nur, weil die neunjährige Hündin den Nachbarn am Bein gepackt hat.

Nachbarn sollen selbst schuld sein

Alexa hatte sich beim Spaziergang mit Frauen Irmgard Böttcher losgerissen. "Ärgerlich, aber keine große Sache", findet ihr Herrchen. Und überhaupt sei der Nachbar selbst schuld, denn er und seine Frau sollen Alexa schon öfter geärgert und sogar mit Steinen beworfen haben. Die Nachbarn erstatteten Anzeige und forderten ein Schmerzensgeld in der Höhe von 500 Euro.

500 Euro Hundesteuer - Gerichtsprozess!

Die Böttchers und Alexa mussten zum Wesenstest antreten, um die Gefährlichkeit der Hündin überprüfen zu lassen. Die Dackeldame bestand die Prüfung problemlos. Dennoch kam kürzlich der Bescheid über die Hundesteuer: Die Hundebesitzer sollen für Alexa plötzlich 500 statt 50 Euro wie zuvor bezahlen, weil sie laut Unterlagen der Behörden weiterhin als "gefährlich" gilt. Die Böttchers erheben Einspruch gegen den Bescheid, der Fall kommt demnächst vor Gericht.

09.07.2013, 09:34
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Meistgelesen
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum