Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 11:55
Foto: thinkstockphotos.de

D: Kaninchen müssen wegen Gartenschau sterben

13.03.2014, 11:00
Die Besucher der anstehenden Landesgartenschau im deutschen Gießen freuen sich auf viele schöne Blumen. Damit sie diese ungestört genießen können, soll der Veranstalter vorsorglich wilde Kaninchen abschießen lassen, die in der Umgebung leben. Tierschützer protestieren gegen das Vorgehen.

Laut einem Bericht von mittelhessen.de  rechtfertigt die Landesgartenschau GmbH ihr Vorgehen damit, dass die Kaninchen Pflanzen wie Krokusse fressen würden. Man müsse zum Wohle der Pflanzen handeln, um sie in der Qualität zeigen zu können, "die einer hessischen Gartenschau entspricht".

Schon im Herbst und Winter hatte ein Jäger versucht, die wilden Kaninchen mit Hilfe von Frettchen einzufangen. Man habe aber nicht alle Tiere erwischt. Deswegen soll der Jäger die verbliebenen Kaninchen abschießen - der Landkreis hat die Jagd bereits genehmigt. Tierschützer kritisieren die Pläne scharf und protestieren gegen die Abschüsse.

13.03.2014, 11:00
red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum