Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 22:54
Foto: Philipp Schaudy

Weltumradler aus Graz überqueren Äquator zum 2. Mal

28.04.2010, 12:55
Die beiden Grazer Weltumradler Valeska und Philipp Schaudy haben zum zweiten Mal auf dem Landweg den Äquator überquert und sind nach 13.596 Kilometern auf dem amerikanischen Doppelkontinent in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito eingetroffen. In Afrika hatten die beiden Österreicher die geographische Breite von 0 Grad zum ersten Mal überradelt.

Die vergangenen Etappen verlangten ihnen jedoch einiges ab: Allein in Kolumbien waren 40.000 Höhenmeter zu bewältigen. "Anstrengend, aber wunderschön", schwärmten die beiden. "Wir dachten, dass Mexiko und Guatemala hügelig wären, aber Kolumbien stellt alles bisher Dagewesene in den Schatten", liest man im elektronischen Tagebuch.

Zu Besuch in "Villa Austria"

Mittelamerika hinterließ gemischte Eindrücke: Ärmliche Verhältnisse und herzliche Gastfreundschaft in Guatemala, der "tropische Hintergarten der Gringos" an der Pazifikküste Costa Ricas, Waffen überall in El Salvador. In Nicaragua besuchte das Paar in Managua den Stadtteil "Villa Austria", wo Österreich am Wiederaufbau nach dem Erdbeben von 1972, als 90 Prozent der Bausubstanz zerstört wurden, beteiligt war. Dort gibt es auch eine Schule namens "Ottakring".

In Panama musste das Paar den "Darien Gap", wo es keinen Landweg gibt, zumindest keinen einigermaßen sicheren, mit dem Flugzeug Richtung Kolumbien überwinden. Nach vielen Höhen und Tiefen, insgesamt aber einer faszinierenden Fahrt, erreichte das Duo aus Graz Ecuador. "Seit der Grenze ist merklich mehr indigene Bevölkerung zu sehen. Sie trägt Tracht, Hut und am kühlen Morgen Ponchos", berichtete Philipp. In Quito wird nun pausiert, ehe es Richtung Feuerland im Süden des Kontinents weitergeht.

Insgesamt 59.138 Kilometer geradelt

Seit dem Start ihrer Welttour per Fahrrad am 8. Oktober 2006 am Nordkap haben die beiden Steirer - mit Unterbrechungen - mittlerweile 59.138 Kilometer in Europa, Afrika, Australien, Asien und Amerika hinter sich gebracht. Die Panamerika- Etappe haben Valeska und Philipp im Mai 2009 von Anchorage in Alaska aus in Angriff genommen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung