Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
08.12.2016 - 09:33
Foto: dpa/dpa-Zentralbild/Z6456 Arno Burgi

Was Österreichs Taxler so alles auf der Rückbank finden

27.08.2010, 10:32
Vergessenes und Verlorenes erheitert oft den Alltag von Österreichs Taxifahrern. Meistens sind es zwar banale Dinge wie Handschuhe und Sonnenbrillen, die auf der Rückbank vergessen werden. Doch es kommt auch vor, das Gänse liegen bleiben und verschwundenes Gemüse erst nach wenigen Wochen auf Grund der Geruchsbelästigung wieder gefunden wird.

Karl Ramharter, Obmann des Verbandes Österreichischer Taxiunternehmer, kann aus seiner 40- jährigen Berufslaufbahn schon die eine oder andere Anekdote erzählen: "Einmal ist eine Gans, die beim Preisschnapsen gewonnen wurde, auf meiner Rückbank vergessen worden. Die Fahrgäste waren schon leicht angeheitert und ließen die Gans einfach in meinem Auto zurück." Ramharter hat den verpackten Vogel dann auf die Wachstube der Polizei gebracht. "Die wussten aber auch nicht so recht, was sie damit anfangen sollen. Also hab ich sie halt mit heim genommen und gebraten."

Karfiol unter den Sitz gerollt

Neben Schirmen und Handschuhen, die besonders im Winter liegen bleiben, werden auch oft Lebensmittel im Taxi vergessen. Ramharter erzählt von ganzen Jausenpaketen und sogar einem Karfiol, der erst nach Wochen gefunden wurde. "Ich kann mich an eine Dame mit einer Einkauftasche erinnern. Ich musste stark bremsen, die Tasche kippte um und ihre Einkäufe burzelten durchs Auto." Im Glauben, alles wieder eingesammelt zu haben, ist Ramharter weiter gefahren. Nach wenigen Wochen allerdings begann das Auto übelst zu riechen. Der Taxler durchsuchte sein Fahrzeug und fand schließlich das Gemüse. "Der Karfiol war unter den Sitz gerollt."

Ein weiteres Higlight war auch ein vergessener Hut. "Der gehörte dem Schauspieler Gunther Philipp. Das war ein Drama damals." Der Hut wäre eigentlich schon ziemlich alt und hässlich gewesen, aber "anscheinend war es sein Lieblingsstück und er wollte ihn umbedingt wieder haben".

Fundstücke werden abgegeben

Alles, was die Wiener Taxler auf ihrer Rückbank finden, wird beim Magistrat abgegeben. "Manchmal kann es aber auch sein, dass es der nächste Fahrgast einsteckt, wie es oft bei Geld oder Handys der Fall ist", erzählt Ramharter. Oft würden die Taxifahrer dann beschuldigt, die Dinge nicht wieder raus zu rücken. "Alles, was im Taxi verloren geht, muss nicht automatisch verloren sein", meint der Taxler- Obmann.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung