Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 11:24

Starlobbyist wurde vom Milliardär zum Pizzabäcker

24.06.2010, 14:27
Vom Milliardär zum Pizzabäcker: Der Ex-US-Starlobbyist Jack Abramoff (li. Bild) hat nach Verbüßung seiner Haftstrafe einen Job in einer Pizzeria in Baltimore im Bundesstaat Maryland angetreten. Dabei verdient der Ex-Milliardär laut "New York Times" nicht mehr als zehn Dollar (8,15 Euro) pro Stunde.

"Er ist nicht das Monster, als das ihn alle sehen", sagte Geschäftsinhaber Ron Rosenbluth (am rechten Bild in seiner Pizzeria, Abramoffs neuem Arbeitsplatz). Zwar hätten ihn alle gefragt, wie er Abramoff anstellen könne. "Aber ich sagte: 'Warum nicht? Er hat seine Strafe bezahlt.'"

Dreieinhalb Jahre im Gefängnis

Der einstige US- Starlobbyist mit engen Kontakten zur Republikanischen Partei war wegen Bestechung und Unterschlagung zu knapp sechs Jahren Haft verurteilt worden, dreieinhalb davon saß er ab.

Er hatte bis zu seinem tiefen Fall über weit verzweigte Kontakte zu den Republikanern von US- Präsident George W. Bush verfügt und durch Korruptions- und Betrugsdelikte die gesamte Partei in Misskredit gebracht.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung