Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 19:56

Sekte verlangt Steuerrabatt für "Liebeshotels"

09.06.2009, 13:43
Eine japanische Sekte ist mit ihrer Interpretation von Nächstenliebe zunächst gescheitert. Die Gesellschaft für kosmische Wahrheit wollte ihre Einnahmen aus dem Betrieb von Stundenhotels als gemeinnützige Spenden von der Steuer absetzen, wie die Zeitung "Asahi Shimbun" am Dienstag berichtete.

Die Gruppe, die mindestens 23 sogenannte Liebeshotels betreibt, hatte Einnahmen von rund 1,4 Milliarden Yen, umgerechnet rund zehn Millionen Euro, als Spenden deklariert, um Steuervergünstigungen in Anspruch nehmen zu können. Der Fiskus verdonnerte die Sekte nun zu einer Strafe von 300 Millionen Yen.

Die Gesellschaft für kosmische Wahrheit legte bereits Einspruch ein und argumentierte, das Geld sei für benachteiligte Kinder ausgegeben worden. Dem Zeitungsbericht zufolge steht vor einem der Stundenhotels im Verwaltungsbezirk Nagano eine Statue der buddhistischen Göttin Kannon, mit der um Spenden geworben wird. Der Hotelmanager sagte dem Blatt, 2.000 Yen des Übernachtungspreises von 5.500 Yen würden für wohltätige Zwecke eingesetzt.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung