Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
27.03.2017 - 17:01
Foto: APA/GUT AIDERBICHL

Sechsbeinigem Kalb "Lissy" in Wien Beine entfernt

31.03.2008, 18:54
Ein sechsbeiniges Kalb ist am Montag an der Klinik für Wiederkäuer der Veterinärmedizinischen Universität Wien operiert worden. "Die Operation ist geglückt, die kritische Phase ist noch nicht vorbei", berichtete Sprecher Michael Bernkopf nach der dreistündigen OP. Das Tier war im Oktober auf einem niederbayerischen Bauernhof auf die Welt gekommen. Es stand zwar auf vier Beinen, hatte aber knapp unter dem Schwanz noch zwei weitere Beine (siehe Vorher-Nachher-Bild).

"Das Tier befindet sich noch in Narkose und ist in der Aufwachbox", so Bernkopf. "Die Wunde ist ca. 20 Zentimeter lang." Es habe keine knöcherne Verbindung zwischen dem Kalb und den zusätzlichen Beinen gegeben; die Chirurgen stießen aber auf mehr Muskulatur als erwartet und Ringfinger- starke Arterien. Bei einem "normalen" Körper würde man wissen, was einem erwarte - in diesem Fall habe man deshalb sehr vorsichtig operieren müssen, meinte der Sprecher.

Ob "Lissy" die Operation wirklich gut überstanden hat, werde sich in den nächsten Tagen entscheiden. Die zusätzlichen Beine waren vermutlich Reste von einem Zwilling. Missbildungen bei Tieren würden immer wieder auftreten, oft seien es aber Totgeburten, erklärte Gerhard Loupal vom Institut für Pathologie und Gerichtliche Veterinärmedizin. Bei Nutztieren würden Mutationen nicht erfasst.

Das Gut Aiderbichl in Salzburg hat sich entschlossen, "Lissy" aufzunehmen: Die Besitzer hätten es sich gewünscht, hieß es in einer Information von Betreiber Michael Aufhauser. Es gebe so viele gesunde Tiere, die zur Rettung aus schwierigen Umständen einen Platz am Gut finden könnten - aber: "Lissy braucht uns, was gibt es da zu grübeln?", so Aufhauser. "Behinderungen kommen bei Tieren genauso wie bei Menschen vor. Wir können doch nicht aus Gründen des Aufwands Gesunde gegen Kranke aufwiegen." Man sei "überglücklich, unser Interesse gilt dem Tier", erklärte Christian Dutz vom Gut in einer ersten Reaktion nach der OP.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung