Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 06:44

Pilot während Flug erblindet - gerettet!

07.11.2008, 16:11
Es klingt fast unglaublich: Ein britischer Hobbypilot, der mit seiner zweisitzigen Cessna auf dem Heimflug von Schottland nach Essex war, ist mitten in der Luft plötzlich erblindet. Und hat das Flugzeug trotzdem sicher gelandet. Natürlich nicht ohne Hilfe. Die britische Royal Airforce hatte ihm einen ihrer Übungskampfjets raufgeschickt, um ihn sicher zum Boden zu geleiten.

Jim O’Neill kann es immer noch nicht fassen, dass er noch am Leben ist. Der 65- jährige Brite war in 15.000 Fuß Höhe über North Yorkshire unterwegs, als er plötzlich nichts mehr sehen konnte. Zuerst glaubte er, dass er von der Sonne geblendet worden sei und rieb sich die Augen. Doch da war nichts. Er konnte definitiv nichts mehr sehen. Über Funk rief er um Hilfe.

Die britische Luftwaffe reagierte sofort und schickte einen ihrer Übungsjets vom Typ Tucano T1, mit dem auch Prinz William trainiert hat, in die Luft. Nach nur zehn Minuten hatte O’Neill einen erfahrenen RAF- Piloten neben sich, der ihm über Funk Anweisungen wie „höher, tiefer, links, rechts“ gab und zum nächsten Flughafen dirigierte. O’Neill schaffte die Notlandung auf dem RAF- Stützpunkt Linton- on- Ouse in der Nähe von York beim vierten Versuch – und entstieg dem Flugzeug ohne einen Kratzer.

Sofort kümmerten sich Militärärzte um den Mann, der durch einen Schlaganfall das Augenlicht verloren hatte. Die Ärzte sind zuversichtlich, dass O’Neill, sobald die Schwellung des Gehirns zurück geht, wieder wird sehen können.

Der Reisebüro- Besitzer ist zutief dankbar, dass er eine zweite Chance bekommen hat. Im Krankenbett sagte er der britischen Zeitung „Mirror“, dass er sein Leben, und das Leben Dutzender Unschuldiger am Boden, die er bei einem Crash mit in den Tod hätte reißen können, den Helden der britischen Luftwaffe zu verdanken habe.

Der Vorfall hat sich bereits Ende Oktober im Luftraum über Großbritannien ereignet, ist aber erst jetzt bekannt geworden.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung