Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 17:01
Foto: AFP, AP / Video: YouTube.com

Milliardär spendierte 6.400 Mitarbeitern Urlaub

10.05.2015, 13:37
Von so einem Chef können die meisten nur träumen: Der chinesische Milliardär Li Jinyuan hat seinen rund 6.400 Mitarbeitern einen luxuriösen Urlaub in Frankreich spendiert, um das 20-jährige Bestehen seines Konzerns zu feiern. Im Zuge der Europareise stellten die Angestellten in Nizza auch gleich noch einen neuen Weltrekord für den größten vom Himmel aus lesbaren Satz auf.

Der Tiens- Konzern - ein Mischkonzern, der unter anderem in den Branchen Biotechnologie, Immobilien, E- Business, Bildung und Tourismus tätig ist - hatte aus Anlass seines 20- jährigen Bestehens eine luxuriöse Europareise für einen großen Teil seiner Belegschaft organisiert. Konzernchef Li Jinyuan reservierte für seine "besten Mitarbeiter" insgesamt knapp 5.000 Zimmer in mehr als 140 Vier- und Fünf- Sterne- Hotels in Paris, Südfrankreich und Monaco.

Auf Stadtrundfahrten in Paris besichtigten die Chinesen zunächst den Louvre und den Eiffelturm, anschließend ging es mit dem TGV an die Cote d'Azur - um die enorme Anzahl an Fahrgästen zu bewältigen, wurden extra Züge nur für die Tiens- Angestellten organisiert. In Südfrankreich waren zudem knapp 150 Busse notwendig, um die chinesischen Besucher herumzukutschieren.

Frankreich- Tourismus kassierte 30 Millionen Euro

Für Frankreich machte sich die außergewöhnlichen Firmenreise auf jeden Fall bezahlt. Insgesamt soll der Tiens- Trip mehr als 30 Millionen Euro in die Kassen des Landes gespült haben. Allein in Paris hätten die Chinesen 13 Millionen Euro liegen lassen, über weitere 20 Millionen Tourismus- Euro durfte sich die Stadt Nizza freuen - wo die Belegschaft des Milliardärs auch gleich noch den neuen Weltrekord aufstellte.

Die Arbeiter formten am Freitag auf der berühmten Promenade des Anglais in Nizza mit "Tiens' Traum ist Nizza an der Cote d'Azure" den größten vom Himmel aus lesbaren Satz. Überwacht wurde der Rekord von Mitarbeitern des Guinness- Buchs der Rekorde.

10.05.2015, 13:37
red/AG
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung