Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 19:53
Foto: Sara Medina Lind

Künstler will auf Mond schwedische Hütte errichten

01.06.2014, 08:00
Geht es nach dem schwedischen Künstler Mikael Genberg, dann wird schon Ende 2015 inmitten von Kratern auf dem Mond eine sogenannte Stuga, eine kleine rote Hütte (Bild) im typisch schwedischen Stil, stehen. Für die erste Kunst-Installation auf dem Erdtrabanten sammelt er seit Kurzem mittels Crowdfunding Geld.

Die Reise zum Mond soll das falunrote Häuschen an Bord einer Rakete des "Astrobotic"- Teams antreten, das im Oktober 2015 als erstes privates Unternehmen einen Rover auf dem Erdtrabanten landen will. Die US- Firma hat bereits vor einiger Zeit einen Flug mit einer "Falcon 9"- Trägerraktete des Raumfahrtunternehmens SpaceX gebucht.

Das "Mondhaus", dessen Grundfläche drei mal zwei Meter misst, besteht natürlich nicht aus Holz, sondern aus ultraleichtem Material. Nach der Landung soll sich die zusammengefaltete Stuga selbsttätig aufbauen und im UV- Licht der Sonne nachhärten. Mittels HD- Kameras will das "Astrobiotic"- Team den Aufbau auf dem Mond dokumentieren und zur Erde funken.

Zahlreiche Unterstützer und Fans

Auf die Idee, eine Stuga auf dem Mond zu bauen, kam Genberg bereits anno 1999 durch einen Zeitungsartikel, in dem über die in Schweden gebaute Mondsonde "SMART- 1" berichtet wurde. Seither hat ihn der Gedanke nicht mehr losgelassen. Für sein "Mondhaus"- Projekt hat der 50- Jährige inzwischen zahlreiche Fürsprecher und Fans gefunden: Die schwedische Raumfahrtbehörde unterstützt die Idee ebenso wie Parlamentarier, Industriebosse und der erster Astronaut des Landes, Christer Fuglesang.

Mithilfe der "Moonhouse"- Website  sammelt Genberg seit Kurzem Geld für sein Projekt. Mit jedem gespendeten Dollar bringe man das "Mondhaus" 25 Meter näher zum Mond, heißt es dort. Insgesamt 15,36 Millionen US- Dollar (umgerechnet rund 11,3 Millionen Euro) will er mittels Crowdfunding bis Ende November lukrieren. Bislang wurden allerdings erst knapp 3.000 Euro gesammelt. Wer mindestens 50 Dollar beisteuert, dessen Name wird auf der Innenseite der Stuga verewigt.

01.06.2014, 08:00
wed
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung