Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
07.12.2016 - 12:27
Foto: APA/WALTER LEITGEB

Kapelle auch bei zweiter Auktion nicht versteigert

13.04.2008, 18:02
Die Internetauktion der Kapelle im steirischen Hof hat eine skurrile Facette mehr: Samstagnacht kam das Gotteshaus zum zweiten Mal unter den Hammer, ein noch unbekannter Bieter erhielt für 8.850 Euro den Zuschlag. Der Haken an der Sache: Der Spaßbieter hatte sich unter dem Namen des Verkäufers, Walter Leitgeb, angemeldet und den Preis hochgetrieben.

Die Auktion wurde am Samstag um 21.34 Uhr mit dem Betrag von 8.850 Euro beendet. Der Käufer trat unter "123bestuser" auf. Wie sich jedoch am Sonntag herausstellte, hatte sich der Bieter laut Leitgeb "bei eBay als Betrüger unter meinem Namen als neues eBay- Mitglied eingetragen." Das Geld wurde nicht überwiesen. Nun suche man bei dem Online- Auktionshaus nach der wahren Identität des Bieters und hoffe, diese bald präsentieren zu können.

Die Kapellengemeinschaft, als deren Obmann Leitgeb fungiert, ist in der Zwischenzeit ebenfalls nicht untätig gewesen: "Wir haben gegen diesen Betrüger bereits bei der Polizeidienststelle Kirchberg an der Raab Anzeige erstattet, nun ist es Sache der Polizei bzw. des Staatsanwaltes, die weiteren Schritte zu setzen, um diesen Betrüger dingfest zu machen".

Mit dem zweitbesten Bieter - "preisguenstigplus", von dem man auch die Identität kennt -  habe man bereits Kontakt aufgenommen und ihm die Kapelle um seinen gebotenen Betrag von 8.800 Euro angeboten. Leitgeb: "Nun warten wir auf seine Rückantwort. Ich hoffe nun, dass dieser 'Kapellenkrimi' langsam aber sicher sein hoffentlich gutes Ende findet".

Von Kaufgebot zurückgetreten

Bereits bei der ersten Auktion vor einer Woche hatte es Kalamitäten gegeben: Der erste Höchstbieter war von seinem Kaufgebot zurückgetreten, als er bei der Besichtigung der Kapelle gesehen habe, "dass einiges an Arbeit auf ihn zukommt", so Leitgeb. Immerhin: Als "Aufwandsentschädigung" spendete der verhinderte Kirchenbesitzer der Kapellengemeinschaft 300 Euro.

Gotteshaus muss Straße weichen

Grund für die ungewöhnliche Auktion: Das kleine Gotteshaus soll wegen einer demnächst erfolgenden Straßenverbreiterung abgerissen werden. Der genaue Abrisszeitpunkt der Kapelle wurde von der Baubezirksleitung noch nicht festgelegt. "Wir versuchen, die Kapelle trotzdem so schnell wie möglich zu verkaufen", so Leitgeb.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung