Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.01.2017 - 10:15
Foto: APA/Olivier Laugero/Red Bull/ Red Bull

Abenteuer- Rennen in Salzburg gestartet

19.07.2009, 13:46
Am Mozartplatz in der Stadt Salzburg ist am Sonntag um 11.30 Uhr die vierte Red Bull X-Alps gestartet worden: 30 wagemutige Teilnehmer aus 23 Nationen werden in den nächsten zwei Wochen nur zu Fuß oder mit dem Gleitschirm die Alpen überqueren. Ziel ist ein Floß vor der Küste von Monaco. Als erste Etappe ging es für die Extremsportler im Laufschritt auf den Salzburger Gaisberg. Bei der bis dato letzten Auflage des Extremrennens hatten es 2007 nur fünf Teilnehmer bis ins Ziel geschafft.

Zwischen der Salzburger Altstadt und der Küste vor Monaco liegen zumindest 818 Kilometer Luftlinie und sieben genau festgelegte Wendepunkte für die Extremsportler: Nach dem Gaisberg müssen sie den Watzmann in Bayern passieren, danach den Großglockner, die Marmolada in den Dolomiten, das Matterhorn in der Schweiz sowie Mont Blanc und Mont Gros in Frankreich.

Auch zwei Österreicher am Start

Ausgerüstet mit Laufschuhen, Stöcken, dem in einen Rucksack verpackten rund 20 Kilogramm schweren Gleitschirm und einem GPS- Gerät warteten die Teilnehmer am Fuße der Mozartstatue auf das Startsignal. Die Anspannung vor Beginn des Wettkampfs war den Teilnehmern - darunter auch die beiden Österreicher Christian Amon und Helmut Eichholzer - deutlich anzumerken. Beobachtet wurden sie von zahlreichen Freunden und Schaulustigen, die die Extremsportler auf ihren ersten Metern anfeuerten, ehe es im beachtlichen Tempo durch die Altstadt in Richtung Gaisberg ging. Geradezu ideal waren übrigens die Wetterbedingungen: leicht bewölkt und nicht zu heiß.

Athleten verlieren bis zu 14 Kilogramm

Veranstalter Arch ist selbst ein ausgezeichneter Paragleiter und weiß daher über die extreme Herausforderung Bescheid: "Die Athleten verlieren während des Wettkampfs bis zu 14 Kilogramm und schlafen im Schnitt nur drei bis vier Stunden." Doch für Titelverteidiger Hofer lohnen sich die Qualen: "Wenn du dann 200 Kilometer durch die Alpen fliegst, dann sind die Strapazen von einem Aufstieg im Regen oder der geringe Schlaf schnell vergessen."

Bei der bis dato letzten Auflage hatten es 2007 nur fünf Teilnehmer bis ins Ziel geschafft, als Sieger ließ sich in Monaco der Schweizer Alex Hofer feiern.

Spezielle Gleitschirme entwickelt

Um das Marschgepäck so leicht wie möglich zu halten, wurden für die Starter spezielle Schirme entwickelt. Rucksack, Schirm, Gurtzeug, Helm, Gewand, Essen und Trinken bringen es deshalb zusammen auf nur etwa zehn Kilogramm. Dennoch weiß Österreichs Hoffnung Amon: "Nach dem Rennen braucht man mindestens drei Wochen Regeneration, um wieder einen halbwegs normalen körperlichen Zustand zu erreichen."

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung