Werbung
Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
10.12.2016 - 16:11
Foto: APA/Herbert Neubauer

113 Prüfungsarbeiten als Altpapier verbrannt

29.08.2008, 11:02
Sie hatten monatelang gelernt, mussten auf so vieles verzichten, um die Prüfung zu bestehen. 800 BWL-Studenten der deutschen Universität Hohenheim verließen Ende Juli erleichtert den Hörsaal, nachdem sie eine der schwersten Klausuren des gesamten Studiums hinter sich gebracht hatten. 113 von ihnen haben sich vergebens abgemüht: Eine Putzfrau räumte einen Karton mit den Prüfungsarbeiten weg und schmiss ihn ins Altpapier. Auf Nimmerwiedersehen...

Die Prüfung „Technik des Rechnungswesens“ ist eine gefürchtete Prüfung, weil es nicht nur um trockene Materie geht, sondern um den Stoff von zwei Semestern. Der zuständige Dozent und ein Kollege steckten die 800 Klausuren in mehrere Kartons und verschlossen sie in einem Raum. Weil ein Karton wohl zu nahe am Papierkorb stand, nahm ihn eine Putzfrau der Uni nichtsahnend mit und packte ihn zu den Altpapier- Sachen. Die wurden am nächsten Tag abgeholt und gleich beim Abfallwirtschaftsamt verbrannt. „Ich fragte natürlich gleich nach, aber es war zu spät“, bedauert Dozent Christian Klein.

Einen Diebstahl des Kartons schließt der 36- Jährige aus, die Prüfungsarbeiten hätten sich in einem Raum befunden, der entweder beaufsichtigt oder verschlossen war. „Es kam eine ganze Reihe unglücklicher Zufälle zusammen“, sagt Klein, der dem Reinigungspersonal nicht die Schuld zuschieben will.

„Der Lernaufwand für diese Klausur ist so hoch wie bei keiner anderen in diesem Semester“, sagt einer der betroffenen Studenten. Klein sei ein beliebter Dozent, „ein Supertyp“. „Aber das hilft mir nicht mehr“, ärgert sich der 21- Jährige.

Neben einer Entschuldigung will der Dozent seine Studenten mit hundert Liter Freibier etwas versöhnen. Ob sie das darüber hinweg tröstet, dass sie die Prüfung im November noch einmal schreiben müssen, ist fraglich...

Symbolbild

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung