Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.05.2017 - 07:52
Foto: twitter.com

Zickenkrieg zwischen Charlie Sheens "Göttinnen"

16.03.2011, 16:26
Bree, Natalie, Kacey, Brooke - bei Schwerenöter Charlie Sheen kann man schon einmal den Überblick verlieren. Doch jetzt geht's rund bei der weiblichen Entourage des skandalgebeutelten Schauspielers: Während zwischen seinen beiden "Göttinnen" Bree und Natalie Zickenkrieg herrscht, hat Porno-Starlet Kacey angeblich versucht, sich das Leben zu nehmen.
Porno- Sternchen Bree Olson, deren richtiger Name Rachel Oberlin lautet, musste sich vergangene Woche in Fort Wayne im US- Bundesstaat Indiana wegen betrunkenen Fahrens vor Gericht verantworten. Dienstagabend kam sie in Sheens Villa in Los Angeles zurück – doch hier hängt nun der Haussegen schief.

Denn das ehemalige Kindermädchen Natalie Kenly hat mittlerweile genug – nein, nicht von der Ménage à trois, sondern von Bree. Eine Quelle plauderte aus, dass Natalie sich jemand anders an der Seite von Charlie Sheen wünsche, berichtete die britische "Sun": "Natalie ist froh darüber, dass Charlie mehr als eine Freundin hat, aber sie will nicht, dass die andere Rachel ist."

Doch so einfach will Rachel alias Bree natürlich nicht das Feld räumen. Daher ist der Zickenkrieg im Hause Sheen angeblich schon in vollem Gange, weiß laut "Sun" ein Insider zu berichten: "Natalie ist nicht glücklich. Jetzt sind die Göttinnen im Krieg und Charlie ist in der Mitte. Aber er findet es halt schwer, zu Pornostars Nein zu sagen." Bree war zwischenzeitlich bereits ausgezogen, dann aber zurückgekehrt. Der ehemalige "Onkel Charlie" hatte auf Twitter  danach ein Foto mit seinen beiden Gespielinnen gepostet (siehe Bild oben) und gejubelt: "Ich hab' euch ja gesagt, dass sie wiederkommt."

Ex- Gespielin wollte sich angeblich umbringen

Schlechte Nachrichten gibt es von Kacey Jordan, mit der sich Charlie Sheen vor seinem Totalzusammenbruch im Jänner in einem Hotel vergnügte. Das Porno- Starlet wollte sich angeblich in der Nacht auf Montag in einem Hotel in Chicago das Leben nehmen. Die 22- Jährige hatte mehrere Nachrichten auf dem Telefon ihres Sprechers hinterlassen, in denen sie meinte, sie habe Tabletten und Alkohol genommen. Laut "RadarOnline" habe die Polizei sie aber noch rechtzeitig gefunden und ins Krankenhaus gebracht.

Vor wenigen Wochen machte Kacey Schlagzeilen, da sie behauptete, ein Kind abgetrieben zu haben, von dem sie sagte, es könnte Charlie Sheens gewesen sein.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum