Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.09.2017 - 04:33

William wird nach Hochzeit keinen Ehering tragen

01.04.2011, 16:32
Prinz William wird nach seiner Hochzeit mit Kate Middleton keinen Ehering tragen und bei der Zeremonie lediglich seiner Braut das traditionelle Schmuckstück an den Finger stecken. Was sich erst wie ein Aprilscherz liest, wurde vom Palast am Freitag offiziell bestätigt. Kate und William hätten sich darauf geeinigt, dass nur sie einen Ring tragen werde, sagte eine Sprecherin.

William habe nach Bekanntgabe der Verlobung von seiner Großmutter Gold geschenkt bekommen, um daraus einen Ring für Kate machen zu lassen, sagte eine Palastsprecherin. Der Zweite der britischen Thronfolge heiratet am 29. April in der Westminster Abbey in London.

Einem Bericht der Nachrichtenagentur PA zufolge hat sich der Trend zum Ehering für Männer erst in jüngster Zeit verbreitet - viele Mitglieder der britischen Oberklasse verzichteten auf das Schmuckstück. Der Mann von Queen Elizabeth II., Prinz Philip, trage beispielsweise keinen Ring. Prinz Charles habe als Zeichen seiner Ehe mit Camilla lediglich einen schmalen Goldreif unter seinem Siegelring, und zwar am kleinen Finger seiner linken Hand.

William schlottern vor Hochzeit die Knie

Dem Bräutigam des Jahres geht es übrigens wie jedem anderen künftigen Ehemann auch: Er ist nervös. Vier Wochen vor seiner Hochzeit mit Kate Middleton räumte Prinz William ein, ihm hätten bei einer Probe für die Zeremonie die Knie geschlottert. Außerdem habe er bereits "schlaflose Nächte" gehabt, sagte er am Freitag in Wales.

Eine davon dürfte die seines Junggesellenabschieds am vergangenen Wochenende gewesen sein. Details zu der Feier, die von seinem Bruder Harry organisiert wurde, wollte er nicht preisgeben. Er freute sich aber, gemeinsam mit seinem Bruder die Medien über den wahren Ort des Geschehens in die Irre geführt zu haben. "Das war eine militärische Operation", sagte William. Die beiden Prinzen seien richtig stolz darauf.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum