Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 17:19

Weiter Rätselraten über Gottschalk- Nachfolge

05.11.2011, 23:27
Hape Kerkeling wird nicht neuer Moderator der ZDF-Show "Wetten, dass..?". "Ich werde es nicht machen", sagte der zuvor als Topfavorit für Thomas Gottschalks Nachfolge gehandelte 46-Jährige am Samstagabend in der Show. Gottschalk moderiert die ZDF-Sendung letztmalig am 3. Dezember. Wer der Nachfolger des 61-Jährigen wird, ist nun weiterhin unklar.

Nicht Gottschalk, sondern der von Kerkeling dargestellte Chefredakteur des fiktiven "Grevenbroicher Tageblatts", Horst Schlämmer, eröffnete die "Wetten, dass..?"- Show in Leipzig und sagte dabei, dass Kerkeling das quotenstarke Aushängeschild des Zweiten Deutschen Fernsehens nicht übernehmen werde.

Kerkeling habe zu hoch gepokert, denn er hätte "5.000 Mark" pro Sendung haben wollen, ergänzte Schlämmer. Wer sonst könne den Job machen? Die Daniela Katzenberger würde das ZDF wohl kaum kriegen, Jörg Pilawa sei auch im Gespräch, so sinnierte Schlämmer, aber wer wolle schon drei Stunden Quiz hören? Stefan Raab komme auch infrage, er habe immerhin denselben Zahnarzt wie er selbst (Schlämmer hat schiefe Zähne).

"Möchte weiter irrlichternde Vielfalt bedienen"

Am späteren Abend trat Kerkeling noch einmal in der Show auf, diesmal als er selbst. Auf der Couch unterstrich er im Gespräch mit Gottschalk dann klar und deutlich, dass er dessen Nachfolge nicht übernehmen werde. Er habe noch so viel anderes vor. Er wolle weiter Zeit für seine verschiedenen Projekte haben, Bücher schreiben, Filme drehen. "Ich möchte weiter diese irrlichternde Vielfalt bedienen", erklärte der Entertainer.

US- Star Justin Timberlake, der ebenfalls zu Gast war, nahm das scherzhafte Angebot von Gottschalk, die Moderation anstelle von Kerkeling zu übernehmen, dafür lachend an.

Rücktritt nach Unfall von Wettkandidat

Gottschalk hatte seinen Rücktritt von "Wetten, dass..?" im Februar dieses Jahres erklärt. Vorausgegangen war eine lange Diskussion um den Unfall des Wettkandidaten Samuel Koch am 4. Dezember 2010, der seit seinem missglückten Sprung über ein fahrendes Auto querschnittsgelähmt ist.

Gottschalk präsentiert "Wetten, dass..?" von einer kurzen Unterbrechung abgesehen seit 1987 und beginnt nun am 23. Jänner in der ARD mit seiner Vorabendshow "Gottschalk live". "Wetten, dass..?" beruht auf einer Idee von Showmaster Frank Elstner, der das Format selbst auch von 1981 bis 1986 moderierte.

05.11.2011, 23:27
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum