Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
03.12.2016 - 07:43
Nackt und mit Wölfen will der Weißrusse Ivan auf die ESC-Bühne.
Foto: faceboook.com/alexanderivanovofficial / Video: YouTube.com

Weißrusse Ivan: Der mit dem Wolf schwanzt

31.03.2016, 13:26

Wer glaubt, er hätte beim Song Contest schon alles gesehen, wird in diesem Jahr wohl eines Besseren belehrt. Denn Weißrusslands Kandidat Alexander Ivanov - Künstlername Ivan - will heuer in Stockholm nackt mit Wölfen singen (Video oben!).

Am 14. Mai singt Europa in Stockholm wieder um die Krone beim Eurovision Song Contest. Doch einer sorgt schon eineinhalb Monate davor für ordentlich Schlagzeilen. Der Weißrusse Ivan, der sich beim Vorentscheid in seinem Land mit dem Song "Help You Fly" durchsetzen konnte, will nämlich splitterfasernackt und mit zwei Wölfen die Bühne des ESC entern. Frei nach dem Filmhit mit Kevin Coster: Der mit dem Wolf schwanzt.

Auf YouTube findet sich bereits ein Clip, der den Sänger bei der Nacktprobe zeigt. Ob das wirklich durchgeht? Denn auch wenn so manch ein Kandidat in den letzten Jahren mit wenig Stoff am Körper um Punkte von Europa heischte, unten ohne hat sein Glück beim Song Contest noch niemand versucht. Und eigentlich sind Tiere auf der Song- Contest- Bühne nicht erlaubt.

Dass sein wildes Nackt- Vorhaben für Furore sorgen wird, davon ist Ivan jedenfalls überzeugt. Beim weißrussischen Vorentscheid trat der Sänger daher auch noch züchtig bekleidet und ohne Wölfe auf.

Sein Produzent Viktor Drobysh bestätigte das Vorhaben: "Ja, er wird nackt auf der Bühne sein, und ja, es wird Wölfe geben." Das Problem dahinter verstehe er nicht, denn immerhin identifiziere sich ja jeder Mensch mit einem wilden Tier. "Wir wollen, dass jeder diesen schmalen Grat zwischen Mensch und Natur spürt." Dann bleibt nur zu hoffen, dass die Wölfe am 14. Mai keinen plötzlichen Gusto auf Würstchen verspüren werden...

31.03.2016, 13:26
dal, krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum