Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
09.12.2016 - 16:31

Was wurde eigentlich aus den "Baywatch"- Stars?

29.05.2014, 15:00
In den 1990ern eroberten sie mit Sommer, Sonne, Sonnenschein und schönen Körpern die Fernsehschirme auf der ganzen Welt, doch was wurde eigentlich aus den "Baywatch"-Stars? Bei David Hasselhoff weiß man ja, dass er sowohl vor also auch nach seiner Zeit als Oberbademeister erfolgreich war. Und auch Pamela Anderson konnte sich dank zweier "überzeugender Argumente" in Hollywood etablieren. Der Rest ist allerdings nach dem Aus der Serie mehr oder weniger "baden gegangen".

Die Zeiten des topfitten Mitch Buchannon hat David Hasselhoff zwar lange hinter sich gelassen – in Europa löst "The Hoff" bei seinen Auftritten aber immer noch frenetischen Jubel aus. Das dürfte wohl der Grund sein, warum er sich häufig in Deutschland, Österreich und Co. aufhält. Zumal in den USA seit seinem Kurzauftritt bei "Dancing with the Stars" kaum mehr ein Hahn nach ihm kräht. Besonders bei unseren Lieblingsnachbarn pflegt Hasselhoff seinen Kult als "Zerstörer der Berliner Mauer". Nach dem Ende von "Baywatch" machte er allerdings zuerst immer wieder mit seiner Alkoholsucht Schlagzeilen. Heute lässt "The Hoff" aber brav die Finger von Bier, Schnaps und Co.

Pamela Anderson brachte als Casey Jean "C. J." Parker die Männer um den Verstand. Sie war neben Hasselhoff das bekannteste "Baywatch"- Gesicht. Nach der Serie spielte Anderson in Filmen wie "Borat" und "Scary Movie 3" mit. Außerdem schaffte es das blonde Busenwunder sage und schreibe zwölf Mal auf das Cover des "Playboy". Privat geriet sie wegen drei gescheiterten Ehen in die Schlagzeilen. Außerdem engagiert sich Anderson bei der Tierschutzorganisation PeTA.

Karriere- Flauten und Drogen- Absturz

Carmen Electra sorgte nach dem Ausstieg von Pamela Anderson für einen besonders heißen Hingucker in "Baywatch". In der Rolle der Leilani "Lani" McKensie gelang ihr der große Durchbruch im TV. Danach zog sie jedoch keine größeren Schauspiel- Aufträge an Land. 2005 hatte Electra einen kleinen Gastauftritt bei "Doctor House". Auch Electra ließ für den "Playboy" die Hüllen fallen. Zudem saß sie bei einigen Castingshows in der Jury.

In der Rolle von Hasselhoffs Filmsohn Hobie Buchannon gelang Jeremy Jackson der große Durchbruch. Im Alter von 17 und 18 Jahren wurde der ehemalige Kinderstar allerdings wegen Drogenbesitzes verhaftet. Seine Drogensucht war es auch, die ihn schließlich zum Ausstieg aus der Serie zwang. 2011 nahm Jackson an der fünften Staffel der Reality- TV- Show "Celebrity Rehab with Dr. Drew" teil und ließ sich während eines Entzugs begleiten. Von 1994 bis 1997 veröffentliche er zudem drei CDs, seine Karriere als Sänger kam aber nie richtig ins Laufen. Aktuell tritt er hin und wieder mit den Chippendales auf.

Einmal Soap, immer Soap

Billy Warlock war in den ersten zwei Staffeln von "Baywatch" als Frauenschwarm Eddie Kramer zu sehen. Nach seinem Ausstieg bei den Rettungsschwimmern blieb er bei der seichten TV- Unterhaltung und trat unter anderem in den Soaps "Schatten der Leidenschaft" und "General Hospital" auf. Er ist seit 2006 mit der Schauspielerin Julie Pinson verheiratet.

Von 1996 bis 1998 spielte Donna D'Errico die Rolle der Donna Marco. Nach ihrem Ausstieg ebbte ihre Karriere allerdings ab. Es folgten nur noch kleinere Fernsehauftritte und Nebenrollen in Filmen wie "Austin Powers: Goldständer". D'Errico posierte zudem für den "Playboy" und war neun Jahre lang mit dem Rockmusiker Nikki Sixx verheiratet. 2007 wurde die Ehe geschieden. Donna versuchte zuletzt durch TV- Auftritte in Realityshows ihrer Karriere zu einem neuen Kick zu verhelfen. Pikant: Vor ihrem Engagement bei "Baywatch" strippte die heute 46- Jährige im legendären Club Paradise in Las Vegas.

Badenixe als Super- Zicke

Die Rolle als Summer Quinn spielte in der dritten und vierten Staffel Nicole Eggert. Anschließend stieg sie aus, weil sie fand, bei "Baywatch" gebe es "zu viele Hintern und Brüste". Zudem gab es immer wieder Streitereien mit Produzent und Oberbadewaschl Hasselhoff. Eggert war schon als Kind in einigen US- Fernsehserien aufgetreten, nach ihrem Ausstieg bei den Rettungsschwimmern wollte ihre Karriere allerdings nicht so recht in Schwung kommen. Es folgten einige Kinofilme, die allerdings allesamt floppten. Zuletzt trat Eggert in der Promi- Tauchshow "Splash" auf, die auf ABC ausgestrahlt wurde. Die heute 42- Jährige war zwei Jahre lang mit Schauspieler Justin Herwick verheiratet, mit dem sie auch zwei Töchter hat.

Alexandra Paul spielte Stephanie Holden, Yasmine Bleeth ihre jüngere Schwester Caroline. Paul hatte schon vor "Baywatch" einige bedeutsame Filmrollen, etwa im Thriller "Christine" oder in "Schlappe Bullen beißen nicht" mit Tom Hanks und Dan Akroyd. Außerdem studierte sie an der Stanford- Universität. Nachdem das ehemalige Fotomodel den roten Badeanzug an den Nagel gehängt hatte, drehte sie noch einige Filme ohne nennenswerten Erfolg. Heute widmet sich "Lieutenant Holden" ihren politischen Tätigkeiten. Im Jahr 2003 wurde sie für fünf Tage festgenommen, nachdem sie gegen den Irak- Krieg protestiert hatte.

Wenn die Karriere "baden" geht"

Yasmine Bleeths Karriere ging nach "Baywatch" im wahrsten Sinne des Wortes baden. Sie hatte zwar ein paar Engagements als Werbegesicht, doch nach einem Kokain- Skandal im Jahr 2001 ging es bergab. Damals wurde sie verhaftet und zu 100 Sozialstunden sowie zwei Jahren auf Bewährung verurteilt, nachdem sie im Kokainrausch einen Autounfall verursacht hatte. Im Jahr 2002 heiratete sie den Stripclub- Besitzer Paul Cerrito. Bleeth spielte bis 2003 noch in einigen Fernsehfilmen mit, danach zog sie sich aus dem Showbiz zurück.

Last, but not least: Was wurde eigentlich aus dem einzigen echten Rettungsschwimmer von "Baywatch"? Michael "Newmie" Newman war nämlich wirklich hauptberuflich Feuerwehrmann und Rettungsschwimmer. Ab 1989 stand er mit seinem Freund und Kollegen Gregory J. Bonann als Berater für "Baywatch" zur Verfügung und spielte in weiterer Folge sich selbst. Am Höhepunkt seiner Karriere hatte "Newmie" sogar einen eigenen Fanclub. Nach seiner Karriere als Schauspieler arbeitete Newman als Immobilienmakler. 2011 wurde bei ihm Parkinson diagnostiziert, seither lebt er zurückgezogen mit seiner Frau in Pacific Palisades, Kalifornien.

29.05.2014, 15:00
mbr
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum