Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
05.12.2016 - 05:55
Die "Vorstadtweiber" starten am 14. März in die zweite Runde.
Foto: APA/HERBERT PFARRHOFER / Video: krone.tv

"Vorstadtweiber": Das ist ihr Erfolgsgeheimnis

25.02.2016, 07:47

Am 14. März startet die - von ihren Fans lang ersehnte - zweite Staffel der "Vorstadtweiber". Mit dabei freilich auch wieder die Stars der Serie Nina Proll, Maria Köstlinger, Martina Ebm, Adina Vetter und Gerti Drassl.

Und bereits vor dem offiziellen ORF- Präsentationstermin am Mittwochabend in der Wiener Sky Bar plauderte eine der Akteurinnen, Blondine Proll (42), das Geheimnis des Serien- Erfolges aus: "dass man alle Frauen irgendwie mag". Und Drehbuchautor Uli Bree versprach: "Es geht rasant weiter mit den Weibern."

Die "Vorstadtweiber"
Foto: APA/HERBERT PFARRHOFER

"Spannung, Intrigen und viele neue Menschen"

Grundsätzlich lautet die wichtigste Frage aber natürlich: Kann man am Erfolg wieder anknüpfen? Rezept und Zutaten dürften offenbar beibehalten worden sein, denn schon Folge eins geht genauso schwungvoll weiter wie zuletzt. "Spannung, Intrigen, viele neue Konstellationen und Menschen - und Babys", versprach folglich Maria Köstlinger lachend. "Es gibt einen Haufen Sachen. Allzu viel darf ich aber nicht verraten."

Wer übrigens ein freudiges Wiedersehen des Quintetts erwartet, kennt die Vorstadtweiber schlecht. Aber für den eigenen Vorteil tut man schließlich alles. "Es gab da und dort Wege, wo sie sich zusammenraufen oder es auch ein Muss ist", wusste Köstlinger zu erzählen. "Damit man zusammen neue Intrigen spinnen kann. Manchmal braucht man den anderen einfach." Also Augen zu und durch.

Die "Vorstadtweiber"
Foto: APA/HERBERT PFARRHOFER

Dass die Gesellschaftssatire trotz des Rummels kein Selbstläufer ist, dessen ist sich Zechner bewusst. "Es ist wieder die große Aufregung vor dem Start." Immerhin müsse man an ein sehr hohes Niveau anknüpfen. Unabhängig davon ist Staffel drei aber bereits fixiert, derzeit werden gerade die Bücher erarbeitet.

25.02.2016, 07:47
Kronen Zeitung/AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum