Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 00:18
Foto: AP

Von Amys zehn Millionen Pfund nur noch zwei übrig

06.09.2011, 13:45
Fast zwei Monate ist es her, dass man Amy Winehouse tot in ihrer Londoner Wohnung aufgefunden hat, und erst jetzt wurde ihr Vermögen unter die Lupe genommen. Das Ergebnis ist mehr als ernüchternd: Von den einst noch zehn Millionen sind nur noch zwei Millionen Pfund (rund 2,3 Millionen Euro) übrig.

Die erfolgreichen Zeiten für Amy Winehouse waren schon länger vorbei. Anstatt mit ihrer Musik machte sie immer mehr mit Alkohol- und Drogenexzessen auf sich aufmerksam. Auch ihre beiden Firmen, Cherry Westfield und CW Touring, warfen in den letzten Jahren stetig weniger Gewinn ab. Doch die Sängerin, die am 23. Juli im Alter von 27 Jahren starb, lebte trotz des ausbleibenden Erfolgs weiterhin auf großem Fuß.

Noch 2008 rangierte sie auf der "Rich List" der "Sunday Times" mit einem Vermögen von zehn Millionen Pfund auf Platz zehn. Drei Jahre später sollen von dieser Summe nur mehr zwei Millionen Pfund übrig sein. Dabei habe Winehouse sogar vor ihrem Entzug im Jänner 2009 ihrem Vater Mitch die Vollmacht über ihr Vermögen übertragen, hieß es damals im "Sunday Mirror". Zu diesem Zeitpunkt seien immerhin noch fünf Millionen Pfund übrig gewesen.

Besonders dreist war wohl Amys Ex- Mann Blake Fielder- Civil hinter ihrem Vermögen her. Wie die britische "Sun" berichtet, soll der nämlich sogar für Zärtlichkeiten Geld von der Sängerin verlangt haben. Unter anderem 150 Pfund für einen Kuss. "Er wollte Geld von ihr haben, dafür, dass er zärtlich zu ihr ist", bestätigte ein Freund der Zeitung. Amys späte Rache: Sie erwähnte Civil nicht im Testament.

06.09.2011, 13:45
dal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum