Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
29.04.2017 - 14:52
Foto: YouTube.com, krone.at-Grafik / Video: YouTube.com

Vivienne Westwood für PeTA unter der Dusche

22.03.2014, 10:00
Pünktlich zum Weltwassertag am Samstag ist Designerlegende und Öko-Aktivistin Vivienne Westwood für die Tierschutzorganisation PeTA unter die Dusche gesprungen. Die 72-Jährige will damit einerseits zum Wassersparen aufrufen, andererseits macht sie Werbung für vegetarische Ernährung.

Für ungewöhnliche und manchmal auch provokative Aktionen ist Vivienne Westwood ja bekannt. In dem aktuellen Dusch- Clip trägt die Designerin eine Badekappe, spricht über ihre persönliche Hygiene, fordert dazu auf, Wasser zu sparen und auf Fleisch zu verzichten. Die 72- jährige ist seit Langem engagierte Umweltschützerin: "Ich bin ein Öko- Krieger, aber ich stehe lange unter der Dusche, mit reinem Gewissen, denn ich bin Vegetarier."

Denn die globale Fleischproduktion verbrauche Unmengen an Wasser, nicht nur für die Tiere, sondern auch "um die 16 Pfund (sieben Kilogramm) Getreide anzubauen, die notwendig sind, um ein Pfund (0,4 Kilogramm) Fleisch zu produzieren. Wenn Sie auf Fleisch verzichten, entlasten Sie die Umwelt mehr, als wenn Sie ein Hybridauto fahren und Müll recyceln zusammen."

Westwood teilt Badewasser mit ihrem Mann

In einer Frage- und Antwortrunde gab die Kult- Designerin, die mit dem Tiroler Andreas Kronthaler verheiratet ist, außerdem preis, dass sie ihr Badewasser oft mit ihrem Ehemann teile: "Ich wasche mich nur schnell am Morgen und beeile mich, oft gehe ich in die Wanne, direkt nach Andreas."

Westwood und ihr Mann verzichten beide seit vielen Jahren auf Fleisch. "Es war großes Glück für mich, als mein Mann entschied, Vegetarier zu werden. Er ist ein großer, starker Mann mit einem perfekten Körper. Wir sind beide sehr stark, unsere Körper verarbeiten das Gemüse sehr gut. Wir sind sehr glücklich mit unserem Essen", so die Modeschöpferin. Sie setzt sich immer wieder öffentlich für den Umweltschutz ein. Erst kürzlich ließ Westwood sich ihre langen roten Haare abschneiden, um "die Menschen auf den Klimawandel aufmerksam zu machen" und lief in einem Protestzug in London mit.

22.03.2014, 10:00
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Mehr zu AdabeiTV
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum